Yara International
- Thorsten Küfner - Redakteur

K+S-Konkurrent Yara: Dividende wird fast verdoppelt

Der Düngemittelhersteller Yara hat im vierten Quartal einen Gewinneinbruch verzeichnet. Dennoch schnitt der K+S-Konkurrent besser ab als Analysten im Vorfeld erwartet hatten. Zudem wird die Dividende fast verdoppelt.

Der norwegische Düngemittelriese Yara hat im vierten Quartal 2012 einen Gewinnrückgang um 36 Prozent auf 2,17 Milliarden Kronen (etwa 300 Millionen Euro) eingefahren. Der Umsatz legte von 20,73 auf 20,97 Milliarden Kronen zu. Damit übertraf der K+S-Wettbewerber die Prognosen der Analysten, die mit einem Überschuss von 2,13 Milliarden Kronen und Erlösen 19,99 Milliarden Kronen gerechnet hatten. Zudem erhöht Yara die Dividende von 7 auf 13 Kronen und übertraf damit die Markterwartungen deutlich.

Aktie bleibt ein klarer Kauf

Durch die Dividendenanhebung beläuft sich die Rendite nun auf mehr als vier Prozent. Damit und mit einem KGV von 9 sowie einem KBV von 1,3 bleibt die Yara-Aktie einer der günstigsten Titel des Düngemittelsektors. Die Papiere bleiben daher ein Kauf. Das Kursziel lautet weiterhin 55,00 Euro, der Stopp kann bei 29,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Dialog Semiconductor, Commerzbank und Deutsche Bank, die Umweltbank sowie die Giyani Gold Corporation unter der Lupe

Der Anlegerbrief performaxx erwartet während der nächsten drei Monate einen eindeutig steigenden Aktienkurs von Dialog Semiconductor. 4investors beschäftigt sich mit der Commerzbank und der Deutschen Bank. ÖkoInvest stellt fest: Die Umweltbank tut, was eine Bank tun soll, Spareinlagen einsammeln und als Kredite ausgeben und erwirtschaftet steigende Gewinne für sich und die Aktionäre. Der Austria Börsenbrief Rohstoffe stellt die Giyani Gold Corporation vor. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr