K+S
- Norbert Sesselmann - Redakteur

K+S-Aktie: Analysten sind zuversichtlich

Rückenwind für die Anteile des Salz- und Düngemittelherstellers K+S: Die Analysten von Cheuvreux raten angesichts steigender Kalipreise zum Kauf der DAX-Titel und sehen noch reichlich Aufwärtspotenzial.

Die Investmentbank Cheuvreux hat die Einstufung für K+S nach einem Pressebericht über steigende Kalipreise auf den europäischen Absatzmärkten auf "Outperform" mit einem Kursziel von 41,00 Euro bestätigt. Der Bericht eines Fachmagazins, wonach der Düngemittelkonzern seine europäischen Kunden über eine sofortige Preisanhebung für Kali informiert habe, sei auf den ersten Blick positiv, so Analyst Martin Rödiger. Allerdings sei der Einfluss auf die Gewinn- und Verlustrechnung mit einem zusätzlichen operativen Jahresgewinn (EBIT) von geschätzt 15 Millionen Euro relativ gering.

1.294 Prozent Gewinn Jetzt Chance sichern!
Ihre Chance auf Top-Renditen! Testen Sie den AKTIONÄR jetzt zum Vorzugspreis: 4 Wochen für nur 11 Euro.
Jetzt hier klicken und mehr erfahren!

Kursziel: 45 Euro

Zuletzt hat auch Berenberg seine Kaufempfehlung bekräftigt. Auch das Kursziel wurde mit 45,00 Euro bestätigt - woraus sich Kurspotenzial von 33 Prozent errechnet. K+S dürfte nach Ansicht von Berenberg nach die Gewinn- und Umsatzziele für das abgelaufene Jahr erreicht haben. Des Weiteren merkt Analyst Cohrs an, dass sich die Aussichten für die Kali-Branche aufgrund der jüngsten Vertragsabschlüsse einiger Wettbewerber mit Indien und China aufgehellt haben.

Aktie bleibt ein Kauf

Das KGV der K+S-Aktie liegt aktuell bei lediglich 11. Damit notieren die Anteile des DAX-Titels deutlich unter dem historischen Durchschnitts-KGV von knapp 15. Darüber hinaus lockt eine attraktive Dividendenrendite von mehr als vier Prozent. Die Aktie bleibt angesichts der langfristig positiven Aussichten für konservative Anleger ein Kauf. Das Kursziel lautet nach wie vor 45 Euro, der Stopp sollte bei 29,00 Euro platziert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Es wird noch besser

Nachdem die Witterungsbedingungen im abgelaufenen Jahr für den Düngemittel- und Salzproduzenten K+S ein erheblicher Belastungsfaktor waren, hellt sich die Lage im neuen Jahr weiter auf. So erklärte das im MDAX notierte Unternehmen, dass man keine Produktionseinschränkungen mehr an den drei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Weit mehr als nur eine Erholung?

Nach einem weiteren enttäuschenden Börsenjahr hegen die Anteilseigner des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S natürlich die Hoffnung, dass endlich die nachhaltige Wende gelingt. Und tatsächlich stehen die Chancen hierfür in diesem Jahr sogar relativ gut. Denn es kommen gleich mehrere günstige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 3 Gründe für den Kursanstieg

In dem zugegeben noch sehr jungen Börsenjahr 2019 liegen die Anteilscheine des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S mit einem Kursplus von mehr als sechs Prozent aktuell an zweiter Stelle der besten MDAX-Titel. Für den erfreulichen Jahresauftakt der lange Zeit gebeutelten Papiere gibt es vor allem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 2019 hoch auf 19,00 Euro?

Auch 2018 gab es wieder zahlreiche Nackenschläge für die ohnehin schon gebeutelten Anteilseigner von K+S. Geht es allerdings nach den Experten der Baader Bank, so stehen die Chancen für die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten durchaus gut, im kommenden Jahr endlich wieder nachhaltig zulegen … mehr