K+S
- Norbert Sesselmann - Redakteur

K+S: Wann wird`s mal wieder richtig Winter?

Der weltgrößten Salzhersteller K+S wartet sehnsüchtig auf Schnee: Nachdem die Kunden dem weltgrößten Salzhersteller im vergangenen Jahr noch die Türen einrannten, geht es in diesem Jahr aufgrund der milden Witterung ruhiger zu. Warum Anleger dennoch keine Angst haben müssen.

Um 100.000 Tonnen hat K+S die Lagerkapazitäten im letzten Jahr erhöht. Grund hierfür war ein extrem starker Winter, der zu Engpässen geführt hat. Die Salz-Vorräte sind in diesem Jahr aber kaum angegriffen, so der K+S-Sprecher Ulrich Göbel. Aber schwarz sieht K+S noch lange nicht: "Nach zwei starken Wintern rechnen wir mit einem Durchschnittsjahr", so Göbel. Der Konzern rechnet mit einem Absatz von 2,6 bis 2,7 Millionen Tonnen Auftausalz. Im letzten Jahr waren es noch vier Millionen Tonnen gewesen.

Starke Nachfrage nach Dünger

Der milde Winter kann aber auch seine gute Seite haben. Es ist nämlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass die Saat-Saison in Europa in diesem Jahr früher beginnen könnte. Das glaubt zumindest Analyst Michael Schäfer von Equinet. Dies dürfte auch den Düngemittelsektor beleben. Eine Erholung des Düngemittelmarktes ist an den guten Ausblick nach den guten Quartalszahlen des Konkurrenten Mosaic ersichtlich. Der amerikanische Konzern hat die Analystenprognosen für das letzte Geschäftsquartal übertroffen und erwartet auch für 2012 eine hohe Nachfrage nach Dünger.

K+S hat Potenzial

Das eher zyklische Düngemittelgeschäft ergänzt sich mit dem Salzgeschäft sehr gut. DER AKTIONÄR hat den DAX-Konzern genauer unter die Lupe genommen. Warum die Aktie jetzt für Anleger ein Kauf ist, erfahren sie in der neuen Ausgabe von DER AKTIONÄR (ab Mittwoch im Handel oder ab Dienstag als E-Paper bequem und günstig herunterladen).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Blitzstart dank der Citigroup

Das Jahr 2019 läuft derzeit relativ rund für die über mehrere Jahre hinweg regelrecht gebeutelten Anteilseigner von K+S. Denn die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten legte im neuen Jahr nun schon um fast acht Prozent zu. Im heutigen Handel verdankt der MDAX-Titel das Kursplus vor allem der … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Es wird noch besser

Nachdem die Witterungsbedingungen im abgelaufenen Jahr für den Düngemittel- und Salzproduzenten K+S ein erheblicher Belastungsfaktor waren, hellt sich die Lage im neuen Jahr weiter auf. So erklärte das im MDAX notierte Unternehmen, dass man keine Produktionseinschränkungen mehr an den drei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Weit mehr als nur eine Erholung?

Nach einem weiteren enttäuschenden Börsenjahr hegen die Anteilseigner des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S natürlich die Hoffnung, dass endlich die nachhaltige Wende gelingt. Und tatsächlich stehen die Chancen hierfür in diesem Jahr sogar relativ gut. Denn es kommen gleich mehrere günstige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 3 Gründe für den Kursanstieg

In dem zugegeben noch sehr jungen Börsenjahr 2019 liegen die Anteilscheine des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S mit einem Kursplus von mehr als sechs Prozent aktuell an zweiter Stelle der besten MDAX-Titel. Für den erfreulichen Jahresauftakt der lange Zeit gebeutelten Papiere gibt es vor allem … mehr