K+S
- Norbert Sesselmann - Redakteur

K+S: US-Konkurrent rudert zurück

Die Landwirte scheinen sich derzeit bei den Düngemittelbestellungen etwas zurückzuhalten. Der K+S-Konkurrent Mosaic hat deshalb seine Produktion für Phosphatdünger zurückgeschraubt. An der Börse scheint das niemanden zu interessieren – die Papiere des DAX-Mitglieds K+S dürften heute zulegen.

K+S steht heute im Fokus der Anleger. Stimmungsbelastend könnte die Kürzung der Phosphat-Produktion durch den US-Wettbewerber Mosaic) wirken. Händlern zufolge ist die Meldung für den deutschen Salz- und Düngemittelhersteller aber eher zu vernachlässigen, da K+S vor allem in den Bereichen Kali und Salz und weniger im Phosphat-Geschäft engagiert ist.

Fairer Wert: 55 Euro

Insgesamt war 2011 kein gutes Jahr für K+S-Aktionäre: Das Papier des DAX-Konzerns hat rund 40 Prozent an Wert verloren und sich damit deutlich schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt. Richard Logan, Analyst von Goldman Sachs, hält die Kursverluste trotz der schwachen Kalidüngernachfrage aber für übertrieben. Der Experte hat nachgerechnet: Mittlerweile ist ein Rückgang des operativen Ergebnisses (EBITDA) um 32 Prozent, sowie des Kalidüngerpreises um 15 Prozent im Kurs von K+S eingepreist. Daher ist nach seiner Meinung ein fairer Wert von 55 Euro gerechtfertigt.

Charttechnisch angeschlagen

Charttechnisch hat sich die Lage zuletzt deutlich verschlechtert. Mit dem Fall unter die Marke von 35,50 Euro hat die Aktie ein Verkaufssignal generiert. Anleger achten auf den Stopp bei 33 Euro. Fällt die Aktie unter diese Marke, kann es sehr schnell Richtung 28 Euro gehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Blitzstart dank der Citigroup

Das Jahr 2019 läuft derzeit relativ rund für die über mehrere Jahre hinweg regelrecht gebeutelten Anteilseigner von K+S. Denn die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten legte im neuen Jahr nun schon um fast acht Prozent zu. Im heutigen Handel verdankt der MDAX-Titel das Kursplus vor allem der … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Es wird noch besser

Nachdem die Witterungsbedingungen im abgelaufenen Jahr für den Düngemittel- und Salzproduzenten K+S ein erheblicher Belastungsfaktor waren, hellt sich die Lage im neuen Jahr weiter auf. So erklärte das im MDAX notierte Unternehmen, dass man keine Produktionseinschränkungen mehr an den drei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Weit mehr als nur eine Erholung?

Nach einem weiteren enttäuschenden Börsenjahr hegen die Anteilseigner des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S natürlich die Hoffnung, dass endlich die nachhaltige Wende gelingt. Und tatsächlich stehen die Chancen hierfür in diesem Jahr sogar relativ gut. Denn es kommen gleich mehrere günstige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 3 Gründe für den Kursanstieg

In dem zugegeben noch sehr jungen Börsenjahr 2019 liegen die Anteilscheine des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S mit einem Kursplus von mehr als sechs Prozent aktuell an zweiter Stelle der besten MDAX-Titel. Für den erfreulichen Jahresauftakt der lange Zeit gebeutelten Papiere gibt es vor allem … mehr