K+S
- Norbert Sesselmann - Redakteur

K+S: Kursziel deutlich gesenkt

Morgen ist es soweit: Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S wird über das abgelaufene Geschäftsquartal berichten. Merrill Lynch überrascht im Vorfeld mit einer deutlichen Herabstufung. Statt 65 Euro lautet das Kurziel der US-Banker nur noch 42 Euro.

„Wegen der sich verschärfenden Schuldenkrise bestehen erhöhte Risiken für die Gewinnentwicklung in den kommenden Monaten", so Analyst Andrew Stott von Merrill Lynch zur K+S-Aktie. Der Experte kürzte seine Gewinnprognosen für 2012 deutlich.

Viele positive Einschätzungen

Nicht alle Experten sind so skeptisch wie Andrew Stott. Die WestLB hat beispielsweise die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 71 Euro bestätigt. Der zwischen dem Kalidüngerhersteller Canpotex und Indien für das erste Quartal 2012 vereinbarte Preis von 530 Dollar je Tonne sei ein positives Signal für überraschend hohe Kalidüngerpreise im Jahr 2012. Die Berenberg Bank, Equinet und Cheuvreux sehen das ähnlich und belassen ihr Kursziel bei 70 Euro.

Gewinnsprung erwartet

Analysten rechnen für das zurückliegende zweite Quartal im Schnitt mit einem Gewinnanstieg von 0,51 Euro auf 0,66 Euro je Aktie. Beim Umsatz wird ein Anstieg von 4,6 Prozent auf 1,1 Milliarde Euro erwartet. Mit einem 2012er-KGV von 12 ist die Aktie nicht zu teuer.

Langfristig gut

K+S kam wie der Gesamtmarkt in der vergangenen Woche heftig unter die Räder. Der langfristige Aufwärtstrend der Aktie bleibt aber intakt. Für einen Kauf sollte dennoch eine Beruhigung des Marktes abgewartet werden. Auf dem aktuellen Kursniveau ist es durchaus möglich, dass sich ein charttechnischer Boden ausbilden kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 1 Kommentar

K+S: Wo sind die Bullen hin?

K+S hat mit dem Jahresauftakt Analysten und Investoren überzeugt. Dennoch fährt die Aktie des Salz- und Düngemittelhersteller auf dem Weg aus der Talsohle noch eine kleine Schleife. Hält der operative Trend aber weiter an, dann dürfte die Aktie ihre Bodenbildungsphase schon bald beenden – und in … mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

K+S: Die Kursziele steigen weiter

Quartalszahlen des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S waren in den vergangenen Jahren oftmals Ereignisse, die bei den Anteilseignern für wenig Freude sorgten. Gestern war das anders: Der MDAX-Konzern überzeugte mit seinen Zahlen und dem zuversichtlichen Ausblick auf das Gesamtjahr. Das gefällt … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Nichts wie rein?

Das war wirklich stark: Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat mit seinen Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres durchweg positiv überraschen können. Darüber hinaus bestätigte der Vorstand des MDAX-Konzerns die Gesamtjahresziele. Lohnt sich für Anleger jetzt noch der Einstieg bei der … mehr