K+S
- DER AKTIONÄR

K+S: Ergebnissprung in Q3

Prognosensenkung aufgrund Dollarschwäche

Der Düngemittel- und Salzhersteller steigerte Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal und knüpfte somit an die letzte Bilanzen an. Die Erlöse legten um 9% auf 727,1 Mio EUR. Beim EBIT bilanzierte K+S einen Sprung um 54% auf 79,4 Mio EUR. Das bereinigte Konzernergebnis erhöhte sich um 54% auf 47,6 Mio EUR. Aufgrund der Dollarschwäche senkte der Konzern allerdings die Prognosen für das Gesamtjahr.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: