K+S
- Norbert Sesselmann - Redakteur

K+S: Eine Buffett-Aktie

Eine Aktie sollte man dann kaufen, wenn sich die breite Masse nicht dafür interessiert - diesen Rat gibt Warren Buffett Kleinaktionären oft. K+S ist derzeit eine solche Aktie, die von der Anlegerschar links liegen gelassen wird - trotz guter Zukunftsaussichten und einer starken Bilanz.

Die letzten Monate waren für die Aktionäre von K+S ein einziges Trauerspiel. Der Titel verlor seit Mitte August im Tief über 20 Prozent an Wert und hat sich deutlich schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt. Langfristig hat das DAX-Papier jedoch reichlich Potenzial. Sogar eine Kursverdopplung ist wahrscheinlich.

Niedrige Bewertung - hohe Dividende

Schaut man nämlich aktuell die Bewertung an, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Aktie wieder in Schwung kommt: Das 2013er-KGV liegt gerade einmal bei 12. Im Schnitt waren die Anleger in den vergangen zehn Jahren bereit, das 15-Fache des Gewinns zu zahlen. Im Zuge einer positiven Gesamtmarktstimmung könnte das Papier langfristig durchaus wieder in den Bereich von 60 Euro vorstoßen. Die Rechnung ist ganz einfach: Im Jahr 2015 erwarten die Experten einen Gewinn pro Aktie von vier Euro - bei einem KGV von 15 käme man auf einen fairen Wert von 60 Euro. Eine Dividendenrendite von rund vier Prozent sollte den Kurs zudem nach unten absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 2 Kommentare

K+S: Ein Lichtblick?

Es sah alles so gut aus: Bis Mitte April deutete alles darauf hin, als könne sich der Kurs der Kali- und Salzproduzenten K+S nachhaltig erholen. Doch ausgerechnet BHP, einer der größten Rohstoffproduzenten weltweit, machte mit seinem alles andere als rosigen Ausblick auf den Kalipreis die Erholung … mehr
| Michael Schröder | 2 Kommentare

K+S: Wo sind die Bullen hin?

K+S hat mit dem Jahresauftakt Analysten und Investoren überzeugt. Dennoch fährt die Aktie des Salz- und Düngemittelhersteller auf dem Weg aus der Talsohle noch eine kleine Schleife. Hält der operative Trend aber weiter an, dann dürfte die Aktie ihre Bodenbildungsphase schon bald beenden – und in … mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

K+S: Die Kursziele steigen weiter

Quartalszahlen des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S waren in den vergangenen Jahren oftmals Ereignisse, die bei den Anteilseignern für wenig Freude sorgten. Gestern war das anders: Der MDAX-Konzern überzeugte mit seinen Zahlen und dem zuversichtlichen Ausblick auf das Gesamtjahr. Das gefällt … mehr