Johnson & Johnson
- DER AKTIONÄR

Johnson&Johnson: Höherer Gewinn

Pharmasparte mit Zulauf

Der US Pharma-, Medizintechnik- und Verbrauchsgüter-Anbieter hat gute Geschäftsergebnisse für das Gesamtjahr und Schlußquartal 2006 verbucht. Dazu trugen nach Unternehmensangaben alle Geschäftsbereiche bei. So wurde der Jahresgewinn um 9,9% auf 11,1 Mrd USD erhöht. Der Umsatz stieg um 5,6% auf 53,3 Mrd USD. Mit Pharmaprodukten setzte die Gesellschaft 23,3 Milliarden Dollar um, 4,2% mehr als 2005.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer und Morphosys: Das bedeuten die J&J-Zahlen

Johnson & Johnson (J&J) übertraf im vierten Quartal sowohl beim Umsatz als auch Ergebnis die Konsensschätzungen. Auf das Jahr 2019 blickt der US-Konzern, der zuletzt unter Beschuss wegen dem Babypuder-Skandal stand, jedoch mit Vorsicht. Zwei Unternehmen dürften die weitere Entwicklung bei J&J mit … mehr