JinkoSolar Holding
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Erstklassige Q4-Zahlen – was macht die Aktie?

Der chinesische Solarkonzern JinkoSolar hat seine Bilanz für das vierte Quartal 2015 vorgelegt und sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn die Prognosen der Analysten weit übertroffen. In einer ersten Reaktion kam die Aktie dennoch zunächst unter Druck, hat die Abschläge aber schnell wieder aufgeholt. 

JinkoSolar hat im vierten Quartal 2015 die Prognosen der Analysten geradewegs pulverisiert. Der Umsatz erreichte 937,7 Millionen Dollar (erwartet wurden 713 Millionen Dollar) und der Gewinn lag bei 1,68 Dollar pro Aktie (erwartet 1,28 Dollar). Der Gewinn nach Sonderfaktoren (Non-GAAP) erreichte sogar 2,44 Dollar pro Aktie. 

Guter Ausblick

Auch der Ausblick ist gut, für das Auftaktquartal 2016 wird mit einem Absatzrückgang um 20 bis 25 Prozent gerechnet, was auf Umsätze zwischen 700 und 750 Millionen Dollar hinausläuft. Hier hatten die Analysten bisher lediglich 543 Millionen Dollar prognostiziert. Einziger Haken an der Bilanz ist die Bruttomarge, die mit 19,5 Prozent leicht unter die 20-Prozent-Marke gerutscht ist. 

Reaktion der Aktie

In einer ersten Reaktion kam die Aktie dennoch unter Druck, mittlerweile notiert sie wieder fast unverändert. Im weiteren Verlauf ist angesichts der wirklich in fast jeder Hinsicht überzeugenden Zahlen mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage zu rechnen. Zumal auch die Analysten ihre Gewinnschätzungen deutlich nach oben anpassen müssen – und vermutlich auch ihre Kursziele.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: