Jinkosolar
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Entscheidung am 19. November – verbesserte Aussichten

Die Aktie von JinkoSolar befindet sich seit einigen Wochen in der Konsolidierung zwischen 22,50 und 24,50 Euro. Damit könnte es bald vorbei sein. Anleger sollten sich den 19. November vormerken. Dann wird der chinesische Solarkonzern seine Zahlen für das dritte Quartal bekannt geben. Die Aussichten haben sich zuletzt verbessert. 

Mit Spannung werden die Quartalszahlen der chinesischen Solarkonzerne erwartet, insbesondere die von JinkoSolar. Heute teilte der Konzern mit, dass man seine Q3-Zahlen am 19. November vor Börsenbeginn in New York veröffentlichen wird, vermutlich gegen 13:00 Uhr deutscher Zeit. 

Gewinnprognosen angehoben

In Anbetracht des anhaltenden Solarbooms in China ist durchaus mit guten Zahlen zu rechnen. Und auch der Ausblick auf das Schlussquartal des laufenden Jahres dürfte positiv ausfallen. Die Analysten haben ihre Prognosen für das laufende Jahr gerade angehoben: Für 2015 von 3,23 auf 3,35 Dollar pro Aktie, für 2016 von 4,38 auf 4,49 Dollar pro Aktie. 

Aktie weiterhin ein Kauf

Auf Basis der Gewinnschätzungen für 2016 ergibt sich für JinkoSolar ein KGV von 5,8. Das ist in Anbetracht des erwarteten Gewinnwachstums von über 30 Prozent ein sehr niedriger Wert. DER AKTIONÄR empfiehlt die Aktie von JinkoSolar weiter zum Kauf. Das erste Kursziel liegt unverändert bei 33 Euro, langfristig sind bei guten Q3-Zahlen auch noch weitaus höhere Kurse möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: