PVH
- Tamara Bauer - Redakteurin

Jahresprognose angehoben: PVH glänzt mit Zahlen – das macht die Aktie

PVH, der Inhaber von Calvin Klein und Tommy Hilfiger, übertrifft mit den Quartalszahlen die Erwartungen und hat die Jahresprognose angehoben. Die Aktie ist in der ersten Reaktion gestiegen. Welche Marken werden jetzt wichtig?

PVH hat am Donnerstag Zahlen vorgelegt und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Umsatz des Konzerns stieg auf 1,93 Milliarden Dollar. Analysten hatten zwar mit einem Ergebnis von 1,94 Milliarden Dollar gerechnet, doch der Vergleich zeigt: die Umsätze sind zum Vorjahr um vier Prozent gestiegen. Der Gewinn beläuft sich auf 90,5 Millionen Dollar. Tommy Hilfiger und Clavin Klein, die unter PVH zusammengefasst sind, trugen knapp 80 Prozent des Umsatzes bei.

Der Modekonzern hat außerdem die Prognose fürs Gesamtjahr angehoben. Zuvor ist man von einem Gewinn pro Aktie von 6,45 und 6,55 Dollar ausgegangen. Die neuen Schätzungen belaufen sich auf 6,55 und 6,65 Dollar.

Wichtiger Widerstand voraus

Die Aktie von PVH ist nach Veröffentlichung der Zahlen zeitweise zwei Prozent ins Plus gestiegen. Die Gesamtperformance seit Jahresbeginn beträgt momentan 48 Prozent. Eine beachtliche Performance, bedenkt man, dass die Modeindustrie bis vor kurzem noch mit einem Kunden- und Umsatzrückgang zu kämpfen hatte. Anleger setzen ihren Fokus auf den Widerstand bei 101 Euro. Sollte dem Titel der Ausbruch darüber gelingen, ist der Weg zum Jahreshoch bei 120,67 US-Dollar nicht mehr weit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: