DAX
- DER AKTIONÄR

Jahresendralley: Geht der Sprit aus? (Interview mit Fidel Helmer, Hauck & Aufhäuser)

Wo bleiben die neuen Höchststände?

Wie schön waren doch die Zeiten im Juli 2007. Der DAX markierte mit 8.151 Punkten ein neues Allzeit-Hoch. Im Sommer schwärmte der Markt von 8.500 bis 9.000 Punkten. Diese Höchststände sind ausgeblieben, der deutsche Leitindex vollzog eine Wende um 180 Grad und rutschte wieder weit unter die 8.000er Marke. Die Frage bleibt: Erleben wir zum Ende des Jahres 2007 noch eine positive Ralley am Markt? Dazu ein Interview mit Fidel Helmer, Leiter des Wertpapierhandels bei Hauck & Aufhäuser.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Börsenerfolg ist eine Mentalitätsfrage"

Einundzwanzig Billionen Dollar beträgt die aktuelle und damit höchste jemals gemessene Marktkapitalisierung des amerikanischen S&P 500-Index. „Würde man diese Summe in einhundert Dollar Scheinen stapeln, so ergibt sich ein Turm von über 20.000 Kilometern Höhe. Das europäische Pendant, der STOXX … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Zum Einschlafen langweilig!

Am deutschen Aktienmarkt herrscht vor dem langen Wochenende pure Langeweile vor. Gegen 10:30 Uhr notiert der DAX 0,9 Punkte höher als zum Vortagesschluss. Dabei hatte es der Donnerstag durchaus in sich: Amazon und Alphabet pulverisierten die Erwartungen der Analysten und verbuchten starke … mehr