DAX
- DER AKTIONÄR

Jahresendralley: Geht der Sprit aus? (Interview mit Fidel Helmer, Hauck & Aufhäuser)

Wo bleiben die neuen Höchststände?

Wie schön waren doch die Zeiten im Juli 2007. Der DAX markierte mit 8.151 Punkten ein neues Allzeit-Hoch. Im Sommer schwärmte der Markt von 8.500 bis 9.000 Punkten. Diese Höchststände sind ausgeblieben, der deutsche Leitindex vollzog eine Wende um 180 Grad und rutschte wieder weit unter die 8.000er Marke. Die Frage bleibt: Erleben wir zum Ende des Jahres 2007 noch eine positive Ralley am Markt? Dazu ein Interview mit Fidel Helmer, Leiter des Wertpapierhandels bei Hauck & Aufhäuser.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

In Italien brodelt es - DAX bleibt cool

Der Regierungsvertrag in Italien zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega steht. Die beiden populistischen Bewegungen gehen mit ihren Plänen für niedrigere Steuern und höhere Sozialausgaben auf direkten Konfrontationskurs zu den Stabilitätsregeln der Europäischen Union. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX 13.000 - ist das zäh!

Der deutsche Aktienmarkt startet verhalten in den Handelstag. Wieder einmal pendelt er knapp unterhalb der wichtigen 13.000-Punkte-Marke, deren charttechnische Bedeutung damit zunimmt. Ein Ausbruch über diesen hartnäckigen Widerstand würde ein deutliches Aufwärtspotenzial freisetzen. mehr