IVG Immobilien
- Thomas Bergmann - Redakteur

IVG Immobilien: Nächste Blamage

Der Immobilienkonzern hat gestern Abend überraschend einen hohen Verlust für das Geschäftsjahr 2012 gemeldet und dafür noch im Frankfurter Handel die Quittung bekommen. Heute werden im Computerhandel die Verluste nachgeholt.

Die IVG-Aktie ist am Dienstagabend um mehr als zehn Prozent eingebrochen, nachdem der Konzern kurz vor 19:30 Uhr (!) gemeldet hatte, dass er einen fast dreistelligen Millionenverlust für 2012 ausweisen muss. Zudem wird es keine Dividende geben. Da dies nicht die erste Enttäuschung ist, dürfte der Kurs am Mittwoch weiter unter Druck geraten.

Wiederholte Enttäuschung

Zwar hätten einmalige, nicht liquiditätswirksame Sonderaufwendungen zum Konzernergebnis von -98,7 Millionen Euro geführt, doch dürfte vielen Aktionären mittlerweile der Glaube daran fehlen. Schon oft teilte das Unternehmen mit, dass die Altlasten beseitigt wurden. Letztendlich kam es doch immer anders. Ein Börsianer sagte: "IVG versucht den Anlegern zu vermitteln, dass reiner Tisch gemacht wurde. Das gelingt nicht."

Operativ im Plan

Der IVG-Vorstandssprecher Dr. Wolfgang Schäfers zu den Zahlen: „Das abweichend von der Prognose erneut deutlich negative Geschäftsergebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Restrukturierung und der Konzernumbau von IVG zur integrierten Investment- und Asset Management-Plattform planmäßig verlaufen."

IVG

Finger weg!

Bei IVG hatte man in den letzten Monaten den Eindruck, als ob das Schlimmste überstanden wäre. Dieser Eindruck hat getäuscht. Da das Vertrauen der Anleger erneut aufs Spiel gesetzt wird, sollte man vorerst einen Bogen um die Aktie machen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

IVG-Aktie: 10, 9, ...

Das Kursdebakel beim kriesengeschüttelten Immobilienkonzern setzt sich auch am Mittwochvormittag fort. Die Aktie notiert erstmals unter der Marke von zehn Cent. Bis zum Kursziel von Independent Research fehlt nicht mehr viel. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

IVG-Aktie: Kurs auf 0 Euro!

Seitdem der insolvenzgefährdete Immobilienkonzern gemeldet hat, dass sich die Gläubiger auf ein Sanierungskonzept verständigt haben, fällt die Aktie wie ein Stein. Weitere Kursverluste sind programmiert. mehr