IVG Immobilien
- Thomas Bergmann - Redakteur

IVG Immobilien: Kursziel 0,00 Euro?

Die IVG-Aktie befindet sich weiter im freien Fall. Heute markierte der Immobilienkonzern knapp unter 2,60 Euro ein neues historisches Tief. Viele Anleger fragen sich: Wird die Aktie noch zum Penny-Stock?

Welches Spiel wird bei der IVG gespielt? Die Aktie hat seit Ende Januar dieses Jahres zwei Drittel an Wert verloren. Allein in den zurückliegenden vier Wochen halbierte sich der Kurs. Mit 2,60 Euro notiert der Immobilienkonzern sogar auf einem All-Time-Low. Sollte man jetzt zugreifen?

7,97 Euro wurden am 25. Januar noch für IVG bezahlt. Ein Niveau, von dem die Aktie mittlerweile meilenweit entfernt ist. Ende Juli sackte der Kurs erstmals wieder unter die Marke von fünf Euro. Nach Unterschreiten des 52-Wochen-Tiefs bei 4,70 Euro beschleunigte sich die Talfahrt und es ging sehr schnell auf 3,28 Euro hinab. Nach einem kurzen Pull-back an die 4-Euro-Marke folgte der finale Absturz auf heute 2,58 Euro. Selbst das alte historische Tief bei 3,28 Euro konnte keinen Halt bieten. Ginge es in diesem Tempo weiter, stünde die Aktie in vier Wochen bei null Euro.

Schlechte Halbjahreszahlen

Das i-Tüpfelchen auf die Talfahrt waren die jüngsten Halbjahresergebnisse. Wegen der Probleme beim Prestigeobjekt "The Squaire" und entsprechender Abschreibungen musste der Immobilienkonzern ein erhebliches Minus verbuchen. Auch der Ausblick war schwach: Im Gesamtjahr 2011 wird im operativen Geschäft ein Verlust erwartet.

2012 könnte laut IVG die Rückkehr in die Gewinnzone gelingen. Analyst Constantin Rohrbach von der NordLB schenkt diesen Plänen allerdings keinen Glauben und rechnet mit einem Fehlbetrag. Er rät deshalb dazu, die Aktie zu verkaufen. Sein Kursziel lautet auf 2,50 Euro.

Einzelne Kaufempfehlungen

Doch nicht alle Analysten sind so pessimistisch wie Rohrbach. Die Experten der Unicredit senkten ihr Kursziel zwar um einen auf sieben Euro, blieben dennoch bei ihrer Kaufempfehlung. Auch die WestLB beließ die Aktie auf "Buy" mit Kursziel 5,75 Euro.

Greife nie ...

... in ein fallendes Messer. Anleger sollten sich auch bei IVG an diese Börsenweisheit halten. Allerdings könnte nach dem massiven Ausverkauf bald einmal eine technische Gegenbewegung einsetzen, die der Aktie ein Kursplus zwischen 30 und 50 Prozent beschert. Ob diese Reaktion bei 2,50 oder 2,00 Euro vonstatten geht, lässt sich leider nicht abschätzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

IVG-Aktie: 10, 9, ...

Das Kursdebakel beim kriesengeschüttelten Immobilienkonzern setzt sich auch am Mittwochvormittag fort. Die Aktie notiert erstmals unter der Marke von zehn Cent. Bis zum Kursziel von Independent Research fehlt nicht mehr viel. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

IVG-Aktie: Kurs auf 0 Euro!

Seitdem der insolvenzgefährdete Immobilienkonzern gemeldet hat, dass sich die Gläubiger auf ein Sanierungskonzept verständigt haben, fällt die Aktie wie ein Stein. Weitere Kursverluste sind programmiert. mehr