IVG Immobilien
- Thomas Bergmann - Redakteur

IVG-Aktie: Endgültige Zahlen bestätigen Aufwärtstrend

Mit den Zahlen zum dritten Quartal hat der Immobilienkonzern IVG den Aufwärtstrend der letzten Monate bestätigt. Der Konzern konnte nicht nur die Verluste deutlich eindämmen, sondern auch die Bilanzkennziffern verbessern. Der Ausbruch steht kurz bevor.

Die IVG Immobilien AG hat zwar wie erwartet für die Monate Juli bis September einen Verlust ausgewiesen (7,0 Millionen Euro), doch einige Erfolge feiern können. Zudem hat Konzernchef Wolfgang Schäfers den Gesamtjahresausblick bekräftigt. Die IVG-Aktie dürfte deshalb bald den Ausbruch aus einer Keilformation schaffen.

Freier Cashflow

Neben wichtigen Meilensteinen im Immobilien- und Fondsbereich hat IVG im Rahmen der Schuldentilgung wesentliche Fortschritte erzielt. Das Verhältnis von Schulden zur Bilanzsumme hat sich dadurch weiter um 0,5 Prozent auf 69,3 Prozent verbessert. Die wichtige operative Kennzahl Funds from Operations bezifferte sich auf plus 3,2 Millionen Euro und war damit erneut positiv.

Der Nettoinventarwert lag zum Bilanzstichtag bei 4,68 Euro pro Aktie (vorher 4,76 Euro), was einem Aufschlag von 130 Prozent auf den aktuellen Kurs entspricht. Die Liquidität erhöhte sich um fünf Millionen auf 110 Millionen Euro zum Ende des dritten Quartals.

Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde bestätigt: "Das planmäßig angelaufene letzte Quartal sowie die im gesamten Geschäftsjahr 2012 im Rahmen der Konsolidierung und Neupositionierung der IVG bisher umgesetzten Maßnahmen lassen in der Annahme keiner größeren ungeplanten Bewertungseffekte weiterhin ein nahezu ausgeglichenes Konzernergebnis für 2012 erwarten", sagte IVG-Finanzvorstand Hans Volkert Volckens.

IVG

Positiv für Aktie

Der Quartalsbericht liest sich vielversprechend, IVG scheint langsam aus der Talsohle herauszukommen. Die Aktie hat noch Luft nach oben und sollte in Kürze den massiven Widerstand bei 2,08 Euro überwinden. Risikobereite Anleger greifen im Bereich von 2,00 Euro zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema: