Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Italia! Italia! Allianz verdient Milliarden mit italienischen Staatsanleihen

Die Allianz hat eigenen Angaben zufolge mit italienischen Staatstiteln, die auf dem Höhepunkt der Schuldenkrise gekauft worden sind, bislang einen Gewinn von 4,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Als sich viele Investoren aus Italien zurückgezogen haben, hat die Allianz bei den Staatsanleihen des hochverschuldeten Eurolandes zugegriffen - und ist bis dato sehr gut damit gefahren. Denn der Münchner Versicherungsriese hat durch seine Käufe bis Ende 2012 unrealisierte Gewinne von 4,5 Milliarden Euro verbucht. In der Jahresbilanz wies der DAX-Konzern einen Bestand von 31,1 Milliarden Euro an italienischen Bonds aus. Dieser vergleichsweise hohe Bestand an italienischen Bonds hängt mit der Tatsache zusammen, dass die Münchner stark in Italien aktiv sind und dort nach Deutschland und Frankreich die meisten Prämien erzielen.

Risiko hat sich gelohnt

Das Risiko, das die Allianz im vergangenen Jahr auf sich genommen hat, hat sich bislang ausgezahlt. Angesichts des anhaltend niedrigen Zinsniveaus wird es sich für die Finanzkonzerne wohl kaum vermeiden lassen, in gewissem Ausmaß auch nicht mündelsichere Investments zu wagen.

Aktie immer noch günstig

Angesichts der nach wie vor günstigen Bewertung mit einem 2013er-KGV von 9, einem KBV von 0,9 und einer Dividendenrendite von fast fünf Prozent ist die Aktie der Allianz immer noch sehr attraktiv bewertet. Bestehende Positionen sollten mit einem Stopp bei 77,00 Euro abgesichert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

So steht‘s um die Allianz

Die Allianz machte ihren Aktionären im laufenden Jahr bisher keine Freude. Nach fast 25 Prozent Kursplus in 2017 steht jetzt seit Jahreswechsel ein Minus von sechs Prozent zu Buche. Wie geht es nun weiter bei der Aktie? mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz: Aktie an wichtiger Unterstützung

Die französische Großbank Société Générale (SocGen) hat die Aktien der Allianz SE von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und auch das Kursziel angehoben – von 195 auf nun 215 Euro. Doch noch hängt die Aktie in einem Abwärtstrend. Wichtig wäre kurzfristig, dass eine technische Unterstützung hält. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Jetzt einsteigen?

Die Allianz-Aktie kommt im laufenden Jahr nicht recht in die Gänge, nachdem im vergangen Jahr ein Kursplus von mehr als 25 Prozent erreicht wurde. Mit den Zahlen zum zweiten Quartal hat CEO Oliver Bäte aber geliefert. Auch die Analysten sind positiv gestimmt. mehr