- DER AKTIONÄR

IPO mit Erfolgsgarantie?

Von Nancy Lanzendörfer


Die Macher der Internetfirma "The9" können sich viele Eigenschaften auf die Fahne schreiben. Flexibilität zum Beispiel, denn als sich vor Jahren das enorme Marktpotenzial für Onlinespiele abzeichnete, war mit dem koreanischen Mitbewerber Webzen schnell ein Partner gefunden, mit dessen Hilfe The9 in China binnen kürzester Zeit zur Nummer zwei avancierte. Bescheidenheit jedoch gehört augenscheinlich nicht zu den Tugenden der Verantwortlichen. Denn diese erklärten Onlinespiele kurzerhand zur neunten Kunstform nach Malerei, Bildhauerei, Architektur, Literatur, Musik, Tanz, Schauspielerei und Kino - und begründeten damit ihre Namenswahl "The9".

Gewaltiges Potenzial

Der chinesische Markt für Onlinespiele ist gewaltig. Nach Expertenschätzungen zockten im letzten Jahr rund 14 Millionen Chinesen im Netz. IDC geht davon aus, dass sich diese Zahl bis zum Jahr 2008 auf rund 54 Millionen nahezu vervierfachen (!) wird. Einen Teil dieser Klientel bedient dabei die Internetfirma "The9" mit ihrem Online-Rollenspiel "MU". Im ersten Halbjahr 2004 erzielte das Unternehmen auch mit Hilfe dieses Spiels einen Gewinn von umgerechnet 1,6 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 2,3 Millionen.

Dem Marktführer auf den Fersen

Nun will The9 an der Börse durchstarten. Für diese Woche planen Bear Stearns und CIBC World Markets die Platzierung von 6,25 Millionen Hinterlegungsscheinen (ADRs) zu einem Preis von 13 bis 15 Dollar an der Nasdaq. Damit würde The9 rund 90 Millionen Dollar frisches Kapital zufließen. Geld, das man für neue Lizenzen und sogar für die Übernahme eines Konkurrenten ausgeben will, um dem großen Rivalen Shanda Interactive auf den Fersen zu bleiben.
Dessen Börsengang im Mai hat sich als voller Erfolg erwiesen. Rund 150 Millionen Dollar spülte das IPO in die Shanda-Kasse. Die Aktie hat sich vervierfacht.

Fazit: Der Nächste bitte! Shanda hat es vorgemacht, nun ist The9 am Zug. Und die Vorzeichen, dass die Nummer zwei an den IPO-Erfolg des Konkurrenten anknüpfen kann, stehen nicht schlecht. Zumal die Wachstumsaussichten für den Markt und das Unternehmen stimmen und sich das Börsenumfeld freundlicher gestaltet als noch im Mai. Spekulative Anleger setzen bei The9 daher auf eine ähnliche Kursrallye wie bei Shanda.


Unternehmen The9
Internet www.the9.com
Branche Online-Spiele
ISIN US88337K1043
US-Kürzel NCTY
Börsenplatz NASDAQ
Erstnotiz KW 51
Preisspanne (voraussichtlich) 13 bis 15 US-$
Aktienanzahl (gesamt) 23,3 Millionen
Emissionsvolumen 6,25 Millionen
(inkl. 850k aus Altbesitz)
Emissionserlös 81 bis 94 Millionen US-$
Konsortium Bear Stearns, CIBC, World Markets

Hinweis: Der Artikel ist in Ausgabe #52/04 von DER AKTIONÄR erschienen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV