Alphabet
- Jonas Groß - Volontär

Facebook und Google kooperieren – ein Geschäft über fünf Milliarden Dollar

Die Rivalen Facebook und Google wollen zusammenarbeiten. Demnach sind Facebook-Inhalte in Zukunft anhand der Google-Suche auch auf Mobilgeräten zu finden, wie das Wall Street Journal berichtet. Bei einem Klick auf das Suchergebnis werden Nutzer direkt auf die App des sozialen Netzwerkes weitergeleitet. Für die Unternehmen sei das eine Win-Win-Situation, so die Analysten der amerikanischen Bank Merrill Lynch.

 

Facebook profitiert

Die Experten sehen die Kooperation als „positiven Katalysator“ für Facebook. Jeden Tag tätigen Nutzer im sozialen Netzwerk mehr als 1,5 Milliarden Suchanfragen. Merrill Lynch betonte, dass mit nur einem minimalen Beitrag von 0,01 Dollar pro Suchanfrage die jährlichen Umsätze um fünf Milliarden Dollar gesteigert werden könnten. Die Bank rechnet damit, dass das soziale Netzwerk durch die Partnerschaft deutlich an Seitenaufrufen gewinnen wird.

Instagram boomt

Auch die Facebook-Tochter Instagram sorgte für positive Nachrichten. Im wichtigen Markt Indien verdoppelte sich die Zahl der Nutzer innerhalb des letzten Jahres, wie ein hochrangiger Facebook-Manager mitteilte. Weltweit wurde die 400-Millionen-Marke geknackt. Twitter wurde mit seinen 320 Millionen aktiven Nutzern somit überholt.

 

Werbeeinnahmen sprudeln

Die Kooperation mit Google und das starke Wachstum von Instagram dürften Facebooks Werbeeinnahmen weiter steigern. Vor allem der Anteil der mobilen Werbung, die aktuell 78 Prozent an den Anzeigenerlösen ausmacht, könnte durch die Zusammenarbeit nach oben schnellen. Auch die Entwicklung hin zum Videoportal dürfte sich positiv auf die Werbeerlöse auswirken. Für die Zukunft ist das Unternehmen gut gerüstet. Facebook bleibt eine Kaufempfehlung des AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alphabet Q3 – beim Umsatzwachstum gepatzt!

Um sich inmitten der Korrektur zu behaupten, hätte Alphabet starke Zahlen zum dritten Quartal liefern müssen. Der Internet-Gigant kann jedoch nur die Gewinnerwartungen übertreffen – beim Umsatz bleibt Alphabet hinter den Schätzungen zurück. Die Anleger reagieren enttäuscht – nachbörslich rutschte … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

FANG-Aktien ohne Boden! Was tun?

Für die FANG-Aktien ging es gestern ohne Halt nach unten. Ein Absturz, der heute weitergehen könnte. Der schwache Halbleiter-Sektor, Zinserhöhungen, Handelsstreit und eine Abkühlung der weltweiten Wirtschaft. Zu viel für die Börse – insbesondere zu viel für den Nasdaq. mehr