Alphabet
- Jonas Groß - Volontär

Facebook und Google kooperieren – ein Geschäft über fünf Milliarden Dollar

Die Rivalen Facebook und Google wollen zusammenarbeiten. Demnach sind Facebook-Inhalte in Zukunft anhand der Google-Suche auch auf Mobilgeräten zu finden, wie das Wall Street Journal berichtet. Bei einem Klick auf das Suchergebnis werden Nutzer direkt auf die App des sozialen Netzwerkes weitergeleitet. Für die Unternehmen sei das eine Win-Win-Situation, so die Analysten der amerikanischen Bank Merrill Lynch.

 

Facebook profitiert

Die Experten sehen die Kooperation als „positiven Katalysator“ für Facebook. Jeden Tag tätigen Nutzer im sozialen Netzwerk mehr als 1,5 Milliarden Suchanfragen. Merrill Lynch betonte, dass mit nur einem minimalen Beitrag von 0,01 Dollar pro Suchanfrage die jährlichen Umsätze um fünf Milliarden Dollar gesteigert werden könnten. Die Bank rechnet damit, dass das soziale Netzwerk durch die Partnerschaft deutlich an Seitenaufrufen gewinnen wird.

Instagram boomt

Auch die Facebook-Tochter Instagram sorgte für positive Nachrichten. Im wichtigen Markt Indien verdoppelte sich die Zahl der Nutzer innerhalb des letzten Jahres, wie ein hochrangiger Facebook-Manager mitteilte. Weltweit wurde die 400-Millionen-Marke geknackt. Twitter wurde mit seinen 320 Millionen aktiven Nutzern somit überholt.

 

Werbeeinnahmen sprudeln

Die Kooperation mit Google und das starke Wachstum von Instagram dürften Facebooks Werbeeinnahmen weiter steigern. Vor allem der Anteil der mobilen Werbung, die aktuell 78 Prozent an den Anzeigenerlösen ausmacht, könnte durch die Zusammenarbeit nach oben schnellen. Auch die Entwicklung hin zum Videoportal dürfte sich positiv auf die Werbeerlöse auswirken. Für die Zukunft ist das Unternehmen gut gerüstet. Facebook bleibt eine Kaufempfehlung des AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alphabet: Was tun nach dem Zahlen-Schock?

Alphabet lieferte bessere Quartalszahlen ab, als von Analysten erwartet wurde. Dennoch zeigten sich Anleger durch die Milliardenstrafe der EU-Kommission verschreckt.  Investoren bemängelten die rückläufigen Margen im Kerngeschäft. Die Aktie rutscht im frühen Handel um zwei Prozent ab. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

BigData: Alle Trends, alle Profiteure im Überblick!

„Wissen ist Macht.“ Dieser kurze Satz ist in Zeiten der Digitalisierung unbedingt auch auf Daten anzuwenden. Die Devise heißt: „Daten sind Macht.“ Das gilt insbesondere für die großen Internet-Konzerne unserer Zeit, denn für Amazon, Facebook, Google, Microsoft und Co sind die gesammelten Daten Gold … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Google kaufen – in die KI-Revolution investieren

Googles TPU (Tensor Processing Unit) ist der erste wirkliche Spezialchip für Künstliche Intelligenz (KI). Er verspricht unglaubliche Rechenleistung und ist vielseitig einsetzbar. Auch hinter dem Sieg der Google-Software AlphaGo gegen den chinesischen Ranglistenersten Ke Jie im Brettspiel Go steckt … mehr