Intel
- DER AKTIONÄR

Intel: "Enttäuschender" Gewinnsprung

Ergebnis verfehlt Prognosen

Der US-Chipkonzern verbuchte im 4. Quartal einen Gewinnspung. Ebenso wuchsen die Erlöse. Den Umsatz steigerten die Amerikaner um 10,5% auf 10,7 Mrd USD. Der Überschuss wuchs um 51% auf 2,3 Mrd USD. Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich von 0,26 USD auf 0,38 USD. Damit blieb Intel allerdings hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Diese rechneten mit 0,40 USD pro Anteilsschein. Aus diesem Grund verbuchte die Aktie nachbörslich ein sattes Minus mit rund 15%.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Ranking: Die 100 fairsten Unternehmen

Rendite und Moral sind entgegen der Vermutung keine Widersprüche. In einem Ranking der Nonprofit-Firma Just Capital wurden die 100 gerechtesten US-Firmen ausgezeichnet. Im Durchschnitt erwirtschaften diese 100 Konzerne sogar acht Prozent mehr Rendite für ihre Anleger als der Durchschnitt. mehr