Intel
- DER AKTIONÄR

Intel: "Enttäuschender" Gewinnsprung

Ergebnis verfehlt Prognosen

Der US-Chipkonzern verbuchte im 4. Quartal einen Gewinnspung. Ebenso wuchsen die Erlöse. Den Umsatz steigerten die Amerikaner um 10,5% auf 10,7 Mrd USD. Der Überschuss wuchs um 51% auf 2,3 Mrd USD. Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich von 0,26 USD auf 0,38 USD. Damit blieb Intel allerdings hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Diese rechneten mit 0,40 USD pro Anteilsschein. Aus diesem Grund verbuchte die Aktie nachbörslich ein sattes Minus mit rund 15%.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Intel wird jetzt gewaltig zurückkommen

Der Effecten-Spiegel verweist auf den Kursrutsch des weltgrößten Herstellers von Computerchips, was aber offensichtlich an der erfolgsverwöhnten Haltung der Anleger als tatsächlich an den Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres und dem Ausblick auf das vierte Quartal liegt. Die … mehr