Infineon
- Jonas Groß - Volontär

Infineon-Aktie legt zu – das sagen die Analysten

Nach der Rallye von Oktober bis April befindet sich die Infineon-Aktie aktuell in einer Konsolidierungsphase. Am Montag sorgten das gute Marktumfeld und ein Analystenkommentar für frischen Wind. Der Titel stieg um fast drei Prozent.

Analystenkommentar der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für den Titel auf „Kaufen“ belassen. Grund hierfür sei, dass die Geschäfte von Halbleiterherstellern mit der Autoindustrie weiterhin gut liefen, so Analyst Johannes Schaller.

Das durchschnittliche Kursziel der Analysen liegt momentan bei 11,82 Euro und trifft somit den aktuellen Börsenkurs. 17 Experten raten zum Kauf, 17 zum Halten und drei zum Verkauf. Das höchste Kursziel liegt bei 14,00 Euro, das niedrigste bei 8,00 Euro.

 

Gutes Gesamtbild

Nach der Rallye erreichte Infineon Anfang Juni ein Mehrjahreshoch bei 12,51 Euro. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Aktie ihren Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Auch fundamental sieht es gut aus. Der Chipkonzern befindet sich weiterhin im Wachstumsmodus. Im zweiten Quartal ist der Umsatz von Infineon im Vergleich zum Vorquartal um 31 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro geklettert. Das operative Ergebnis legte um 17 Prozent auf 198 Millionen Euro zu. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Wenn der Vorstand verkauft…

Es liegt ein gutes Jahr hinter Infineon. Nach den deutlichen Kursgewinnen stellt sich aber die Frage, ob es 2017 so positiv weitergeht. Bereits die Prognose bei den letzten Quartalszahlen hat bei den Anlegern für gemischte Gefühle gesorgt. Nun schürt Vorstandschef Reinhard Ploss die Sorgen. mehr