Infineon
- Jonas Groß - Volontär

Infineon-Aktie legt zu – das sagen die Analysten

Nach der Rallye von Oktober bis April befindet sich die Infineon-Aktie aktuell in einer Konsolidierungsphase. Am Montag sorgten das gute Marktumfeld und ein Analystenkommentar für frischen Wind. Der Titel stieg um fast drei Prozent.

Analystenkommentar der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für den Titel auf „Kaufen“ belassen. Grund hierfür sei, dass die Geschäfte von Halbleiterherstellern mit der Autoindustrie weiterhin gut liefen, so Analyst Johannes Schaller.

Das durchschnittliche Kursziel der Analysen liegt momentan bei 11,82 Euro und trifft somit den aktuellen Börsenkurs. 17 Experten raten zum Kauf, 17 zum Halten und drei zum Verkauf. Das höchste Kursziel liegt bei 14,00 Euro, das niedrigste bei 8,00 Euro.

 

Gutes Gesamtbild

Nach der Rallye erreichte Infineon Anfang Juni ein Mehrjahreshoch bei 12,51 Euro. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Aktie ihren Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Auch fundamental sieht es gut aus. Der Chipkonzern befindet sich weiterhin im Wachstumsmodus. Im zweiten Quartal ist der Umsatz von Infineon im Vergleich zum Vorquartal um 31 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro geklettert. Das operative Ergebnis legte um 17 Prozent auf 198 Millionen Euro zu. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Da ist noch mehr drin

Im schwachen Marktumfeld verliert auch die Aktie von Infineon am Montag wieder etwas an Boden. Am Freitag hatte die Anhebung der Prognose dem Halbleiterkonzern noch neuen Schwung verliehen. Bei den Experten kommt die neue Schätzung ebenfalls gut an. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Endlich!

Es hat lange gedauert, doch nun hat die Infineon-Aktie die benötigten Impulse erhalten. Dank eines verbesserten Ausblicks für das zweite Quartal legen die Papiere des Halbleiterherstellers deutlich zu. Ein neues Mehrjahreshoch ist bereits erreicht. Mit dem Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor wurde … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Ruhe vor dem Sturm

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um Infineon. Seit dem Scheitern der Wolfspeed-Übernahme in den USA gab es beim Halbleiterkonzern kaum mehr bewegende Nachrichten. Neue Impulse könnte nun die Charttechnik bringen. Der Ausbruch über das Mehrjahreshoch steht kurz bevor. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr