Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon-Aktie: Mega-Ausbruch voraus

In einem starken Marktumfeld notiert die Infineon-Aktie am Montag knapp vor einem neuen Kaufsignal. Für zusätzliche Unterstützung sorgt ein positiver Analystenkommentar der US-Investmentbank Goldman Sachs.

Analyst Alexander Duval sieht den fairen Wert der Aktie mittlerweile bei 11,70 statt bei 11,20 Euro. Er berücksichtigte in seiner jüngsten Studie nun auch den im Januar übernommenen US-Konzern International Rectifier in seiner Bewertung. Insgesamt legte Infineon für den US-Konzern rund drei Milliarden Dollar auf den Tisch. Duval hob zudem die Umsatzprognosen für den DAX-Konzern bis 2018 um bis zu 29 Prozent an. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) erwartet er nun um bis zu 26 Prozent höher als bisher. Duval bleibt allerdings vorsichtig mit Blick auf den Geschäftszyklus im Halbleiterbereich.

Der nächste Versuch

Die Infineon-Aktie ist zuletzt an einem Ausbruch über dem horizontalen Widerstand bei 11,50 Euro gescheitert. Gelingt nun der zweite Versuch, wird ein massives Kaufsignal ausgelöst. Es wäre dann vorerst Luft bis zum alten Jahreshoch bei 11,98 Euro. Bleiben die Bullen am Steuer, sollte sich der seit Oktober 2014 gültige Aufwärtstrend noch beschleunigen.

Dabeibleiben

Auch fundamental sind weiter steigende Kurse gerechtfertigt. Der Chipkonzern befindet sich immer noch im Wachstumsmodus. Im zweiten Quartal ist der Umsatz von Infineon im Vergleich zum Vorquartal um 31 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro geklettert. Das operative Ergebnis legte um 17 Prozent auf 198 Millionen Euro zu. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Das spricht gegen eine Übernahme

Nach dem Rücksetzer in der vergangenen Woche zeigt sich die Infineon-Aktie am Donnerstag bestens erholt. Im freundlichen Marktumfeld zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Die Übernahmefantasie in der Branche treibt weiter an. Das Management will davon aber nichts hören. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr