Infineon
- Thomas Bergmann - Redakteur

Infineon-Aktie: Deutsche Bank senkt Kursziel

Die letzten Tagen waren für Infineon-Aktionäre keine einfache Phase - am Mittwoch markierte die Aktie sogar ein neues Jahrestief. Am Freitag gibt es die nächste schlechte Nachricht: Die Analysten der Deutschen Bank reduzieren das Kursziel.

"Hold" lautet die Empfehlung der Deutsche-Bank-Experten, nachdem sie das Kursziel für den Chiphersteller von 6,60 auf 5,80 Euro gesenkt haben. Die Analysten reagieren damit auf die Gewinnwarnung des DAX-Konzerns vom Dienstag. Viele fragen sich jetzt: Ist das Jahrestief erneut in Gefahr?

Obwohl die "Blauen" die Aktie weiter zum Halten empfehlen, sind sie die nächsten, die nach der überraschenden Gewinnwarnung das Kursziel reduzieren. Einige Experten sehen den fairen Wert mittlerweile unter 5,00 Euro.

Gefahr im Verzug

Ein Blick auf den Chart zeigt, dass die Aktie ein Doppeltop ausgebildet hat und jetzt mit der Unterstützung bei 5,00 Euro kämpft. Am Mittwoch und Donnerstag notierte das Papier die meiste Zeit unterhalb dieser Marke, konnte sich aber gestern wieder leicht erholen und in Frankfurt bei 5,099 Euro schließen.

Infineon

Antizyklische Chance

Das Update der Deutschen Bank dürfte in den positiven Vorgaben aus den USA untergehen. Es ist eher damit zu rechnen, dass das Papier seine Erholung leicht fortsetzen könnte. Wer jetzt antizyklisch investieren will, sollte seinen Stopp unterhalb des Jahrestiefs platzieren. DER-AKTIONÄR-Leser haben den Stoppkurs bei 4,75 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Infineon: Chip-Spezialist warnt – Aktie fällt

Die Aktie des Chipriesen Infineon steht heute erneut aus negativer Sicht im Fokus. Mit einem Minus von knapp einem Prozent zählt der Wert zu den Top-Verlierern im DAX. Auslöser dürften erneut negative Meldungen aus der Branche sein. Der Chip-Spezialist ams hat gestern Abend seine Prognosen gesenkt. mehr