Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon: Wann kommt der Ausbruch?

Die Infineon-Aktie stand in der vergangenen Woche mehrfach im Fokus der Anleger. Der Ausbruch über die wichtige 12-Euro-Marke gelang dem DAX-Papier nicht. Die Analysten sind jedoch weiterhin optimistisch. Auch die nächsten Quartalszahlen rücken näher.

Von insgesamt 35 durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten, votieren 14 zum Kauf der Aktie. 17 empfehlen die Infineon-Aktie zum Kauf und nur vier stufen die Papiere zum Verkauf ein. Zu den optimistischsten Analysten zählt Charles Bordes von Alpha Value. Er bestätigte zuletzt das „Add“-Rating mit einem Kursziel von 12,90 Euro – auf dem derzeitigen Kursniveau entspricht dies einem Gewinnpotenzial von über zwölf Prozent.

Die jüngsten Nachrichten von US-Konkurrenten wie Texas Instruments sorgten in der vergangenen Woche dagegen für Unsicherheit. So rechnet der Chiphersteller für das zweite Quartal nur mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 60 bis 70 Cent, der Umsatz soll zwischen 3,12 bis 3,38 Milliarden US-Dollar liegen. Analysten waren bisher von 73 Cent und 3,4 Milliarden Dollar ausgegangen. Die Aktie befindet sich seitdem im Konsolidierungsmodus.

Optimistische Analysten

Der Chiphersteller veröffentlicht am 5. Mai die Zahlen für das zweite Quartal 2015. Die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten rechnen mit einem Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete der Konzern nur 1,1 Milliarden Euro. Der Gewinn pro Anteilsschein dürfte von 0,07 auf 0,11 Euro geklettert sein. Auch auf Jahressicht sind die Analysten bullish. Sie gehen von einem Gesamtumsatz in Höhe von 5,4 Milliarden Euro und einem Gewinn von 0,54 Euro pro Aktie aus.

Investiert bleiben

Seit Oktober 2014 verläuft die Infineon-Aktie in einem intakten Aufwärtstrend. Über der 12-Euro-Marke wird ein neues Kaufsignal ausgelöst, das Anschlusskäufe nach sich ziehen sollte. Investierte Anleger bleiben deshalb dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Endlich!

Es hat lange gedauert, doch nun hat die Infineon-Aktie die benötigten Impulse erhalten. Dank eines verbesserten Ausblicks für das zweite Quartal legen die Papiere des Halbleiterherstellers deutlich zu. Ein neues Mehrjahreshoch ist bereits erreicht. Mit dem Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor wurde … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Ruhe vor dem Sturm

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um Infineon. Seit dem Scheitern der Wolfspeed-Übernahme in den USA gab es beim Halbleiterkonzern kaum mehr bewegende Nachrichten. Neue Impulse könnte nun die Charttechnik bringen. Der Ausbruch über das Mehrjahreshoch steht kurz bevor. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Schlechte Nachrichten

Auf der Hauptversammlung bei Infineon stand am Donnerstag die Wolfspeed-Übernahme im Mittelpunkt. Nach dem Veto der US-Behörden wird es immer wahrscheinlicher, dass der Deal platzt. Ansonsten bekam der Konzern aber viel Lob zu hören. Mehr Umsatz, ein besseres Ergebnis und eine höhere Dividende … mehr