Infineon
- DER AKTIONÄR

Infineon: US-Chipwerte belasten

Intel senkt Speicherchippreise

Der weltgrößte Chiphersteller Intel musste seine Gewinnprognose für das erste Quartal 2008 senken, da der Preisverfall bei Speicherchips stärker als erwartet war. Die Bruttomarge wird voraussichtlich nur bei 54 statt wie bisher geplant 56 Prozent liegen. Infineon rechnete vor vier Wochen noch mit einer Erholung der Chip-Preise.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr