Infineon
- Michael Schröder - Redakteur

Infineon: Treibt die Citigroup die DAX-Aktie zum Kaufsignal?

Die nächste Kaufempfehlung: Nachdem in der Vorwoche die Analysten der US-Investmentbank Merrill Lynch das Kursziel für die Aktie von Infineon hochgesetzt hatten, legen nun auch die Experten von der Citigroup die Messlatte etwas höher. Sie haben den fairen Wert mit 7,70 Euro ermittelt. Gelingt nun der Sprung über die 7-Euro-Marke?

Die Citigroup hat die Aktie von Infineon von „Neutral" auf „Buy" hochgestuft und das Kursziel von 6,20 auf 7,70 Euro angehoben. Er habe zunehmend Vertrauen in eine breit basierte Erholung der Halbleiterbranche, so Analyst Amit Harchandani. Auch hinsichtlich der Rechtsstreitigkeiten mit der ehemaligen Speicherchiptochter Qimonda seien die Risiken inzwischen geringer. Und die Yen-Schwäche dürfte kaum zu Marktanteilsverlusten führen. Die Preismacht der Münchener sei weiterhin intakt.

Weiter aufwärts

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass die Infineon-Aktie zuletzt erneut an der Widerstandszone zwischen 6,75 und 7,00 Euro gescheitert ist. Gelingt es der Aktie erst einmal, diese Hürde hinter sich zu lassen, würde als nächstes das 52-Wochen-Hoch bei 6,96 Euro in den Fokus rücken. Darüber wäre aus charttechnischer Sicht viel Platz nach oben. Erst bei der 7,50-Euro-Marke wartet eine weitere charttechnische Hürde. Nach unten sollten trading-orientierte Anleger die charttechnische Unterstützung bei 6,25 Euro weiter im Auge behalten und den Stopp bei 5,80 Euro belassen.

 (Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Infineon: Das sieht nicht gut aus!

Mehrere Monate war die Infineon-Aktie im Seitwärtstrend gefangen. Die Kurse pendelten zwischen dem Hoch bei 25,44 Euro und der Unterstützungszone im Bereich von 21 Euro. Diese entscheidende Unterstützungszone der letzten Monate ist jedoch gerissen. Der Trend zeigt jetzt abwärts. mehr