Infineon
- DER AKTIONÄR

Infineon: Mutterliebe endgültig erloschen

Qimonda soll weg

Die Belastung durch die Chiptochter Qimonda soll sich spätestens bis zur Hauptversammlung 2009 für Infineon erledigt haben. Der Konzern will Qimonda ganz oder teilweise verkaufen, so Infineon-Chef Bauer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Infineon: Das sieht nicht gut aus!

Mehrere Monate war die Infineon-Aktie im Seitwärtstrend gefangen. Die Kurse pendelten zwischen dem Hoch bei 25,44 Euro und der Unterstützungszone im Bereich von 21 Euro. Diese entscheidende Unterstützungszone der letzten Monate ist jedoch gerissen. Der Trend zeigt jetzt abwärts. mehr