Infineon
- DER AKTIONÄR

Infineon: Margenziele konkretisiert

Mehrheit an Qimonda soll abgegeben werden

Infineon hat die Margenziele für die einzelnen Sparten präzisiert. Demnach rechnet der Halbleiterhersteller unter anderem im Bereich Automotive, Industrial & Multimedia (AIM) im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatzanstieg und einer wahrscheinlichen EBIT-Verbesserung. Im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 06/07 soll die EBIT-Marge nahe bei 10%" liegen. Im ersten Quartal hatte Infineon bei AIM eine EBIT-Marge von 7,7% ausgewiesen. Zudem hat Infineon bekräftigt, mittelfristig die Mehrheit an der Speicherchiptochter Qimonda abzugeben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Das Potenzial ist da

Am Donnerstag zählt die Infineon-Aktie zu den schwächeren Werten im DAX. Die Berg- und Talfahrt der vergangenen Tage setzt sich damit fort. Trotz einer ordentlichen Hochstufung durch die US-Investmentbank Goldman Sachs hängen die Papiere des Chipherstellers weiter im Seitwärtstrend fest. mehr