Infineon
- Nikolas Kessler - Redakteur

Infineon: Kooperation mit Google – Übernahmefieber hält an

Meldungen über ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Internetkonzern Google und die anhaltenden Übernahmespekulationen in der Halbleiterindustrie verleihen der Infineon-Aktie am Montag Rückenwind. Im volatilen DAX gehört das Papier zu den Top-Gewinnern.

Zusammen mit Google hat Infineon einen Sensor entwickelt, mit dem tragbare Geräte menschliche Gesten erfassen können. Neben Bewegungen der Hand mitsamt allen Fingergesten kann der Radar-Chip auch die Anwesenheit von Personen im Raum erkennen. Dabei ist das Funkmodul so klein, dass es auch in Smartwatches oder Armbändern eingebaut werden kann. Ivan Poupyrev, technischer Leiter der Abteilung „Advanced Technologies & Projects“, hat das neue Feature im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco präsentiert.

Händler und Analysten haben die Zusammenarbeit des DAX-Konzerns mit dem Internetriesen am Montag begrüßt: Die Partnerschaft könnte Infineon hohe Umsätze bringen, sagten die Experten des britischen Analysehauses Liberum. Die aktuelle Kooperation lasse sich aber nur schwer in konkrete Prognose fassen. Gleichwohl sehen sich die Liberum-Experten in ihrer optimistischen Einschätzung der Aktien bestätigt und bleiben bei ihrer Kaufempfehlung.

Übernahmefieber in der Branche

Zudem sei Infineon ein Profiteur des Fusions- und Übernahmebooms in der Chipbranche, so Analyst Markus Friebel von Independent Research. Diverse Übernahmepläne und –Gerüchte sorgen derzeit für Fantasie bei den Anlegern. Dass Infineon selbst übernommen wird, hält Friebel allerdings für eher unwahrscheinlich.

 

Sowohl charttechnisch, als auch fundamental ist bei Infineon alles im Lot. Der Chipkonzern ist auf Wachstumskurs. Investierte Anleger bleiben dabei, das nächste Kursziel lautet 13 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Zukunft kann kommen

Im schwachen Marktumfeld kam auch die Infineon-Aktie in den vergangenen Wochen etwas unter Druck. Langfristig stimmen die Aussichten aber weiterhin. Dank der starken Position im zukunftsträchtigen Geschäft mit Chips für die Automobilindustrie steuert der DAX-Konzern einer erfolgreichen Zukunft … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Ein gutes Zeichen

Nach der überraschenden Prognoseerhöhung hat sich die Infineon-Aktie in der vergangenen Woche stark präsentiert und über der 19-Euro-Marke behauptet. Die starke operative Entwicklung hat vor allem die Bären auf dem falschen Fuß erwischt. Entsprechend verstummt auch die Kritik, dass der … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Da ist noch mehr drin

Im schwachen Marktumfeld verliert auch die Aktie von Infineon am Montag wieder etwas an Boden. Am Freitag hatte die Anhebung der Prognose dem Halbleiterkonzern noch neuen Schwung verliehen. Bei den Experten kommt die neue Schätzung ebenfalls gut an. mehr