Infineon
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Infineon: Höchste Alarmstufe

Die Infineon-Aktie befindet sich auf Talfahrt und gibt heute abermals über fünf Prozent ab. Charttechnisch wird es eng. Hält die wichtige Unterstützung bei 5,00 Euro nicht, droht ein weiterer Kurssturz.

Im Zuge der heftigen Marktturbulenzen ist auch die Infineon-Aktie massiv unter Druck geraten. Aktuell rückt die wichtige Unterstützung bei 5,00 Euro in den Fokus der Anleger. Wird diese Marke auf Tagesschlusskurs unterschritten, drohen weitere Kursverluste. Die nächste wichtige Haltezone befindet sich erst wieder im Bereich von 4,00 Euro.

Infineon ein „Conviction Buy"

Die Analysten von Goldman Sachs sind aber alles andere als negativ gestimmt. Für die Experten bleibt der DAX-Konzern ein „Conviction Buy". Das Kursziel liegt bei 10,50 Euro. Daraus errechnet sich ein Kurspotenzial von 100 Prozent. Die Wachstumsaussichten des Chipherstellers für die Jahre 2012/13 sind wesentlich robuster, als dies derzeit im Aktienkurs der Münchener zum Ausdruck komme, so Analyst Simon Schafer. Die jüngsten Kursrücksetzer bieten demnach eine attraktive Einstiegsgelegenheit.

Abwarten

Die Infineon-Aktie wurde mit dem Unterschreiten der Marke bei 6,90 Euro ausgestoppt. Vor einem möglichen Neueinstieg sollte unbedingt eine Bodenbildung abgewartet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Infineon: Überraschung und neues Signal

Die Halbleiterbranche befindet sich seit geraumer Zeit unter Druck. Diesem Druck konnte sich auch Infineon in den zurückliegenden Wochen nicht entziehen. Von ihrem Hoch hat die Aktie in der Spitze fast 40 Prozent verloren. Heute stemmt sich der Wert gegen den Abwärtstrend. Kommt das Kaufsignal? mehr