Infineon
- DER AKTIONÄR

Infineon: Hauptversammlung im Zeichen von Qimonda

Aktionäre befürchten Insolvenz der Tochter

Die Hauptversammlung beim Speicherchiphersteller Infineon stand voll und ganz im Zeichen der Qimonda-Tochter. Die Aktionäre befürchten eine Insolvenz der Chiptochter. Qimonda leidet seit einem Jahr unter dem Preisverfall bei Speicherchips. Allein von Oktober bis Dezember fiel ein Verlust von 598 Mio EUR an. Infineon erwägt unterdessen die mögliche Trennung per Aktientausch. Ein weiteres Thema: Mögliche Zukäufe im Kommunikationsbereich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr