Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon: Daumen runter – Deutsche Bank senkt Kursziel

Die Infineon-Aktie notiert am Dienstag schwächer. Grund für die Gewinnmitnahmen ist ein negativer Analystenkommentar der Deutschen Bank. Die Aufwärtsbewegung dürfte jedoch nur kurz ins Stocken kommen.

Johannes Schaller von der Deutschen Bank schraubte in seiner jüngsten Studie das Kursziel für Infineon von 8,70 auf 8,00 Euro nach unten und bestätigte das "Hold"-Rating. Schaller geht davon aus, dass die Ergebnisse zum vierten Quartal, die am 27. November veröffentlicht werden solide ausfallen. Jedoch rechnet er mit einem konservativen Ausblick für das nächste Geschäftsjahr, der die Erwartungen enttäuschen könnte.

Hohe Erwartungen

Die Analysten sind für die Zahlen durch die Bank optimistisch. Infineon dürfte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro erzielt haben. Der Nettogewinn sollte von 283 auf 488 Millionen Euro gestiegen sein – die Gewinnmarge um über 50 Prozent auf elf Prozent. Treibende Kraft für den Jahresendspurt dürfte das gute Geschäft mit der Autobranche sein. Gerade die Oberklasse-Hersteller verbauen in ihren Autos immer mehr Elektronik und benötigen daher zunehmend höherwertige Halbleiter.

Dabeibleiben

Anleger sollten sich vom jüngsten Rücksetzer nicht verunsichern lassen. Nach dem Anstieg der letzten Wochen ist eine kurze Verschnaufpause gesund. Dass die Geschäfte in der Chipindustrie laufen, zeigten auch die jüngsten Zahlen der Konkurrenz. Investierte Anleger bleiben dabei. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 7,45 Euro sichert die Position nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Trading-Chance vor Zahlen

In den vergangenen Tagen ist die Infineon-Aktie im schwachen Marktumfeld deutlich unter Druck geraten. Doch nun deutet sich die erneute Trendwende an. Am kommenden Dienstag, den 1. August, legt der Chiphersteller Zahlen zum dritten Quartal vor. Nach starken Zahlen der Wettbewerber stehen die … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Ein Traum für Anleger

Es schaut wieder deutlich freundlicher für Infineon aus. Die Aktie des Halbleiterherstellers hat bei 18,20 Euro einen Boden ausgebildet und befindet sich seitdem wieder auf dem Weg nach oben. Das Mehrjahreshoch bei 20,48 Euro könnte bald erneut in den Fokus rücken. Operativ dürfte es ebenfalls gut … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Was für eine Woche

Es war ein spektakulärer Wochenauftakt bei Infineon. Am Montag verlor die Aktie des Halbleiterkonzerns im Zuge des Tech-Ausverkaufs an den Märkten rund sechs Prozent. Inzwischen hat sich der DAX-Titel aber bereits wieder etwas erholt und notiert nur noch knapp unterhalb der 20-Euro-Marke. Auf dem … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Jäger oder Gejagter?

Der Chiphersteller Infineon befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Trotz der gescheiterten Wolfspeed-Übernahme will Konzernchef Reinhard Ploss nach wie vor in den USA zukaufen. Ein geeignetes Unternehmen müsse aber erst noch gefunden werden. Die Aktie dürfte profitieren und steht vor dem Ausbruch … mehr