Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon: Aufwärtstrend gerät ins Stocken – auf diese Marken kommt es an

Die Infineon-Aktie hat zuletzt einen Rebound wie aus dem Bilderbuch auf das Parkett gelegt. Im Zuge der Aufwärtsbewegung kletterte die DAX-Aktie bereits über etliche Widerstände. Zuletzt ging den Bullen jedoch die Puste aus.

Anleger sollte aber aufgrund des schwachen Wochenausklangs nicht in Panik geraten. Nach unten sichert die 38-Tage-Linie, die aktuell bei 8,72 Euro verläuft, die Infineon-Aktie ab. Darunter wartet der massive Widerstand bei der 8,50-Euro-Marke. Auch die Experten sind für den Chiphersteller optimistisch gestimmt. Von insgesamt 36 befragten Analysten durch die Nachrichtenagentur Bloomberg, sprechen sich 19 dafür aus den Titel zu kaufen. 12 votieren zum halten und nur drei raten zum Verkauf.

Boombranche

Der DAX-Konzern profitiert vom gestiegenen Einsatz von Computerchips in Autos. Die Produktion ist ausgelastete. Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni hatten die Münchner ihren Gewinn vor Zinsen, Steuern und Sondereffekten deutlich gesteigert. Mit 170 Millionen Euro lag dieses Ergebnis 16 Prozent höher als im Vorquartal. Der Umsatz kletterte um sechs Prozent auf 1,11 Milliarden Euro. Mit der Übernahme des US-Halbleiterherstellers International Rectifier dürfte Infineon in Zukunft einen besseren Zugang zum US-Markt und in Asien erhalten. Zudem erschließt sich der Konzern kleinere und mittlere Kunden. 

Dabeibleiben

Mit dem positiven Analystenstatement im Rücken, sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis Infineon wieder durchstartet. Investierte Anleger bleiben dabei, auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 7,80 Euro sichert die Position nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Prognose runter – na und?

Die Infineon-Aktie hat am Mittwoch eine Berg- und Talfahrt erlebt. Nach einem deutlichen Minus im frühen Handel ist der Chiphersteller ins Plus gedreht. Am Nachmittag steht inzwischen allerdings wieder ein Abschlag von knapp zwei Prozent zu Buche. Ursache für die Kursausschläge ist die gekappte … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

So kaufen Sie Schnäppchen in der Berichtsaison

Texas Instruments löst einen Zahlenschock aus. Anleger verkaufen panisch den gesamten Chip-Sektor. Völlig falsch! Denn diese Anleger haben nicht nur zu einem schlechten Preis verkauft, sondern verpassten rasante Kursanstiege. DER AKTIONÄR zeigt auf, wie Sie die aktuelle Berichtssaison meistern. mehr