Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon: Analysten pessimistisch – Aktienkurs überhitzt?

Infineon war in den vergangenen Monaten eine der trendstärksten Werte im DAX. Mit Kursen über der 11-Euro-Marke notierte die Chip-Aktie so hoch wie zuletzt im Oktober 2007. Nun melden sich jedoch die ersten negativen Analystenstimmen zu Wort.

Das US-Analysehaus Berstein Research hat Infineon von „Outperform“ auf „Market-Perform“ heruntergestuft. Den fairen Wert beziffert Pierre Ferragu in seiner jüngsten Studie bei 11 Euro. „Das Chance/Risiko-Verhältnis der Papiere des Halbleiterkonzerns sei auf Sicht von zwölf Monaten nicht gerade attraktiv“, so Ferragu in seiner jüngsten Studie. Längerfristig habe das Unternehmen aber gute Aussichten auf weiteres Wachstum und eine steigende Profitabilität. Auf Sicht von drei bis fünf Jahren kann Infineon seiner Meinung nach die Ertragskraft verdoppeln.

Im Rallyemodus

Das Kursziel des AKTIONÄR lautet weiterhin 12,50 Euro. Die Halbleiter- und Chipindustrie bleibt eine der derzeit stärksten Wachstumsbranchen. Mit einem 2015er-KGV von 20 ist daher die Infineon-Aktie noch nicht zu teuer. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Kaufen, Kaufen, Kaufen

Der Höhenflug geht weiter. Infineon hat den leichten Rücksetzer nach den Zahlen inzwischen überwunden. Am Montag zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Dank des erneuten Kursplus notiert die Aktie inzwischen wieder über der 16-Euro-Marke. Neuen Schwung gibt es von Seiten der … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Das spricht gegen eine Übernahme

Nach dem Rücksetzer in der vergangenen Woche zeigt sich die Infineon-Aktie am Donnerstag bestens erholt. Im freundlichen Marktumfeld zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Die Übernahmefantasie in der Branche treibt weiter an. Das Management will davon aber nichts hören. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr