Infineon
- Maximilian Völkl

Infineon: Aktie auf 15-Jahres-Hoch – geht da noch mehr?

Die Infineon-Aktie ist auf den höchsten Stand seit Mai 2002 geklettert. Im freundlichen Marktumfeld ist damit der nachhaltige Ausbruch aus dem mittelfristigen Seitwärtstrend gelungen. Dank der neuen Megatrends in der Automobilbranche und der starken Position in China könnte die Rallye noch weitergehen.

Die strukturellen Wachstumstreiber im Geschäft mit der Automobilindustrie ziehen an, bestätigt Analyst Alexander Duval von Goldman Sachs. Bei der Elektrisierung der Fahrzeuge sei der Chiphersteller stark positioniert. Lediglich die höheren Wafer-Preise sorgen für etwas Unsicherheit. Duval beließ die Einstufung deshalb auf „Neutral“ mit Kursziel 21,30 Euro.

Langfristig dürfte der Trend bei Infineon aber weiter nach oben zeigen. Durch E-Mobilität und autonomes Fahren werden beim Automobilbau immer mehr Chips benötigt – und diese stammen immer häufiger von Infineon. Ebenfalls stark: Konzernchef Reinhard Ploss hat im wichtigen Wachstumsmarkt China bereits früh die Weichen gestellt und Infineon eine starke Position erarbeitet. Der Vorteil gegenüber Wettbewerbern dürfte sich hier künftig ebenfalls auszahlen.

Gewinne laufen lassen

DER AKTIONÄR bleibt optimistisch für Infineon. Operativ läuft es glänzend und auch das Chartbild spricht für die DAX-Aktie. Sowohl im Hebel-Depot als auch im Real-Depot wird mit einem Zertifikat auf weiter steigende Kurse gesetzt. Anleger, die noch nicht investiert sind, können das Kaufsignal durch das neue 15-Jahres-Hoch nutzen und noch zugreifen.

Sie haben auch Lust auf reale Gewinne? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie das aktuelle Kennenlernangebot:

Ja, ich möchte dieses Kraftpaket für kurz-, mittel und langfristige Börsengewinne für 3 Monate zum Abo-Preis von nur 6,90 Euro pro Woche beziehen. Ich nutze somit den Sonderrabatt von über 25 Prozent im Vergleich zum Normalpreis von 9,50 Euro pro Woche für Neuleser.

Als Abonnent des Real-Depots sind Sie über den SMS-Alarm immer sofort mit dabei, wenn sich echte Trading- und Anlagechancen am Aktienmarkt ergeben. Sie nutzen charttechnische Sondersituationen genauso konsequent aus wie spannende Neuigkeiten aus den Unternehmen, noch bevor die Masse der Anleger darauf reagieren kann.

Nach dem Test über 3 Monate sind Sie frei: Sie entscheiden selbst auf Basis Ihrer Erfahrungen, ob Sie im exklusiven Mitgliederkreis dabeibleiben möchten oder ob Sie wieder aussteigen möchten (was Sie übrigens auch später noch alle 3 Monate problemlos tun können). Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen!

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Infineon hat noch Luft nach oben

Europas Halbleiter-Produzent Nummer Eins Infineon Technologies kennt an der Börse derzeit fast nur eine Richtung: aufwärts. Seitdem die Aktie Ende August eine Seitwärts-Konsolidierungszone bei 19,45 Euro nach oben verlassen hat, hangelt sich der sonst oft behäbige Blue Chip immer weiter hoch. Am … mehr
| Michael Schröder | 0 Kommentare

Top-Empfehlungen und reale Börsengewinne: Tom Tailor +10%, MBB +21%, Hypoport +25%, Infineon Mini-Long +31%, Sixt-Turbo +730% - so können auch Sie profitieren!

Mit dem Real-Depot vom AKTIONÄR bringen Sie neuen Schwung in Ihr Depot. Seit Auflage im Mai 2010 hat das Depot um über 250 Prozent an Wert zugelegt. Seit Jahresanfang beträgt das Plus mehr als 28 Prozent. Bei diesem exklusiven Dienst stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von … mehr