Inditex
- Tamara Bauer - Redakteurin

Inditex versus H&M: Diese Aktie gehört in jeden Warenkorb

Zwei Billig-Mode-Ketten, zwei Aktien, zwei Chartverläufe - und nur ein Gewinner. Zeigt die Zara-Mutter Inditex dem Rivalen H&M wo der Hammer hängt, oder siegt der Schwede über den Spanier? 

Ausverkauft! Und zwar in sämtlichen Filialen und im Online-Shop. Die Modekette Zara überrascht mindestens einmal im Jahr mit sogenannten It-Pieces, die innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft sind. Kein Wunder also, dass der spanische Mutter-Konzern Inditex bei solchen Schlagzeilen das Maß aller Dinge sein muss. Während der schwedische Konkurrent zuletzt enttäuschende Zahlen meldete und von einem totalen Ausverkauf nur träumen kann, punktet das Mode-Imperium mit einer hervorragenden Bilanz.

Boomendes Online-Geschäft

Der Umsatz des Textilhändlers Inditex, der mittlerweile mit acht Marken wie Zara, Bershka oder Massimo Dutti in 92 Märkten mit 7.069 Läden vertreten ist, zog im ersten Halbjahr um elf Prozent auf 10,47 Milliarden Euro an. Der Gewinn stieg um acht Prozent auf 1,26 Milliarden Euro. Vor allem das Online-Geschäft boomt. Das nahtlose Zusammenspiel zwischen den Geschäften und dem Onlinehandel und die mobilen Zahlungssysteme sind laut Firmenchef Pablo Isla wichtiger Treiber. Man wolle die technologischen Initiativen weiter vorantreiben.

Der schwedische Textilhersteller Hennes & Mauritz konnte im ersten Halbjahr nur ein Umsatzwachstum von fünf Prozent ausweisen. Die ungewöhnlichen Wetterverhältnisse – das kühle Frühjahr und der heiße Spätsommer - hatten auch die Zahlen fürs dritte Quartal verhagelt. Während Analysten im August mit einem Umsatz von 13 Prozent gerechnet hatten, musste sich H&M mit sieben Prozent zufrieden geben. 

Inditex lässt die Ware in Europa fertigen und kann somit auf die Saisontrends besser reagieren. Vom Entwurf bis hin zur Lieferung in den Laden vergehen nur zwei Wochen. Dass Fertigung und Verkauf unter einem Dach vereint sind, macht das Geschäftsmodell außerdem kostengünstig. H&M hingegen bezieht seine Kleidung aus Asien und hinkt somit oft sechs Monate hinterher.

Besser als DAX-Gigant

Inditex wird an der Börse mittlerweile mit 103 Milliarden Euro bewertet. Der schwerste DAX-Konzern SAP hat vergleichsweise nur einen Marktwert von 98,5 Milliarden Euro. Die H&M-Gruppe ist mit 42 Milliarden Euro bewertet. Und Inditex wird auch weiterhin an seiner Wachstumsstory festhalten. Allein in diesem Jahr sollen noch über 200 neue Filialen, darunter 60 in China, hinzukommen. Die Online-Präsenz wird außerdem in elf weitere Länder ausgedehnt. Der schwedische Textilhändler ist nur mit 4.100 Filialen in 63 Märkten vertreten.

Auf die Plätze, fertig, shoppen

Die Wachstumsstory und die wachsende Online-Präsenz von Inditex überzeugen und kicken den Rivalen H&M aus dem Rennen. DER AKTIONÄR sieht die Aktien von Inditex als klaren Branchenfavoriten. Die Papiere haben sich innerhalb von fünf Jahren mehr als verdoppelt. Der Chart weist einen intakten Aufwärtstrend auf und ist ein Traum für jeden Anleger. Die Aktie steht kurz vor dem Ausbruch über das Allzeithoch bei 35,37 Euro von Anfang Dezember: Titel in den Warenkorb legen.

 


 

So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen   2. Auflage

Autor: Clark, David / Buffett, Mary
ISBN: 9783864700460
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 22.11.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Warren Buffetts Lieblingslektüre sind bekanntlich Unternehmensabschlüsse. Aber was hat er im Laufe der Jahrzehnte wirklich aus den Tausenden Ertragsrechnungen, Bilanzen und Kapitalflussrechnungen herausgelesen, was ihn zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht hat?

Buffetts ehemalige Schwiegertochter Mary Buffett und ihr Koautor David Clark nehmen den Leser mit auf eine Reise in die Welt der Unternehmenszahlen. Als Reiseleiter fungiert Investmentlegende Warren Buffett höchstpersönlich. Der Leser erfährt, wo in den Zahlenwerken er die entscheidenden Informationen findet – dabei ist das Buch für Einsteiger verständlich und auch für vorgebildete Leser interessant.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: