- Benedikt Kaufmann

Indien startet nach erfolgreichen Reformen die Erholungsrallye

Die neue Aktiensteuer und ein schwächelnder Gesamtmarkt setzten dem indischen Leitindex zum Jahresanfang deutlich zu. Doch seit April ging der SENSEX in eine Erholungsrallye über. Dabei sind sich zahlreiche Marktbeobachter einig: Mit steigenden Kursen könnte es im Jahresverlauf weitergehen.

Die weitreichenden Reformen wie die Vereinfachung des Steuersystems durch eine einheitliche Güter- und Dienstleistungssteuer oder die Maßnahmen gegen Schwarzmarktgeschäfte zeigten positive Wirkung, so die Analysten. Die Staatsausgaben stiegen an und erhöhten das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal um 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.Hinzu kam eine gute Ernte und ein erleichterter Kreditzugang.

Die Problematik des Handelsstreits zwischen China und den USA dürfte sich zudem nur geringfügig auf Indien auswirken. Die Wirtschaft des Landes ist kaum in die hochtechnologischen Lieferketten involviert und besteht zu über 60 Prozent aus Binnenkonsum. Insgesamt gute Vorzeichen für weitere Kursgewinne.

Wer weiterhin auf die indischen Märkte setzen will, kann auf den Lyxor ETF MSCI India (WKN: LYX0BA) zurückgreifen. Die jährlichen Kosten des Fonds betragen 0,85 Prozent. DER AKTIONÄR sieht das Ziel bei 20,00 Euro und setzt den Stopp bei 13,50 Euro.

Dieser Artikel erschien bereits in DER AKTIONÄR 26/18. Zur vollständigen Ausgabe geht es hier.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV