DAX
- Maximilian Völkl

Neue Regeln für DAX und Co: Wirecard im Höhenflug - Commerzbank droht Fiasko

Ab September gelten bei der Deutschen Börse neue Regeln für die Zusammensetzung von DAX, MDAX, TecDAX und SDAX. Künftig werden die Technologiewerte aus dem TecDAX auch Zugang zu MDAX und SDAX erhalten. Die beiden Indizes werden deshalb vergrößert.

Während sich an den Regeln für den DAX nichts ändert, wird der MDAX ab dem 24. September von bisher 50 auf 60 Werte ausgestockt. Im SDAX steigt die Zahl der Werte von 50 auf 70. Bereits am 5. September wird die Deutsche Börse festlegen, welche Unternehmen dann in welchen Indizes vertreten sind.

Wirecard auf dem Weg nach oben

Sehr wahrscheinlich ist inzwischen, dass der Zahlungsabwickler Wirecard in den DAX aufsteigen wird. Die Commerzbank wird dafür voraussichtlich ihren Platz räumen und in den MDAX absteigen. Neu in den Index für mittelgroße Werte kommen zudem zahlreiche TecDAX-Mitglieder. Mit Qiagen, Siemens Healthineers oder United Internet sind darunter auch einige Schwergewichter zu finden. Im Gegenzug könnten unter anderem Talanx und Leoni aus dem MDAX herausfallen.

Neues gibt es auch im TecDAX. Da der Tech-Index künftig lediglich als Zweitnotierung betrachtet wird, dürfen DAX-Unternehmen ebenfalls aufgenommen werden. SAP, die Deutsche Telekom und Infineon sollten – ebenso wie Wirecard – künftig im TecDAX vertreten sein. SLM Solutions, Medigene und Drägerwerk werden ihren Platz voraussichtlich räumen müssen. Interessant: Die vier DAX-Konzerne sowie United Internet und Qiagen werden im neuen TecDAX rund 60 Prozent des Gesamtgewichts ausmachen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Dow springt 300 Punkte in die Höhe, Analysten warnen vor Kurskollaps, Softbank verkauft seine Nvidia-Anteile und T-Mobile US ist Top-Tipp 2019

Berichte über eine weitere Annäherung der USA und China im Handelsstreit treiben die US-Futures zur Wochenmitte deutlich in die Höhe. Ob die Dynamik im Handelsverlauf anhält, oder den Indizes - wie am Dienstag - doch wieder die Puste ausgeht, bleibt abzuwarten. Im Fokus der Anleger düften heute … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Vorsichtige Schritte in Richtung 11.000

Der deutsche Aktienmarkt nutzt die starken Vorgaben aus Asien und setzt die gestern eingeleitete Erholung fort. Einer der Gründe sind erste Entspannungssignale im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit. So werden von chinesischer Seite wieder fallende Zölle auf US-Autos in Aussicht gestellt. mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Erholungsrallye zum Handelsbeginn, Ford und Tesla kräftig im Plus, Amazon macht Intel Druck und Analysten lieben Alibaba und Co

Berichte über eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China treiben am Dienstag die US-Futures kräftig nach oben. Der Dow Jones dürfte in der Eröffnungsphase mehr als 350 Punkte in die Höhe springen. Im Fokus der Anleger stehen US-Autowerte, nachdem die Volksrepublik offenbar … mehr