- DER AKTIONÄR

Index-Check

Im Chartcheck stellt DER AKTIONÄR Strategien vor, die Anleger ermöglichen sollen, von der Entwicklung der Märkte zu profitieren. Dabei ist es egal, ob es mit einem Börsenbarometer eher nach unten geht oder nach oben. Verdienen lässt sich an beiden Szenarien.

Im Chartcheck stellt DER AKTIONÄR Strategien vor, die es Anlegern ermöglichen sollen, von der Entwicklung der Märkte zu profitieren. Dabei ist es egal, ob es mit einem Börsenbarometer eher nach unten geht oder nach oben. Verdienen lässt sich an beiden Szenarien.

DAX - Panikreaktion

Der Terroranschlag auf London versetzte die Aktienmärkte kurzfristig in Panik. Doch wie auch bei früheren Anschlägen erholten sich die Börsen nach einem heftigen Kursrutsch von ihren Tagestiefs. Der Dax rutschte am 7. Juli in der Spitze um 170 Punkte nach unten ab. Bis zur nächsten Börsensitzung erholte sich der Index wieder, konnte jedoch die Verluste nicht vollständig wettmachen. Zuvor wurde ein Doppelhoch bei 4.637 Punkten markiert. Ein solches Doppelhoch gilt in der Charttechnik als eine bearishe Formation und leitet oftmals eine Trendwende bei. Anleger sollten daher die Short-Positionen beibehalten, zumal auch saisonal mit schwächeren Notierungen zu rechnen ist.

Der Optionsschein Dax Put (CBK) mit der ISIN DE000CB27244 erscheint fortan aussichtsreich, auch für einen Neueinstieg. Die Stopp-Marke sollte auf 4.608 Punkte nachgezogen werden.

BUND FUTURE - Wieder einsteigen

Der Bund Future reagierte mit einem exorbitanten Anstieg um knapp 1,5 Prozent auf den Terroranschlag in London. Somit wurde unsere Short-Position sehr unglücklich und mit einem großen Verlust ausgestoppt. Derartige Kursverluste müssen bei Derivate-Engagements hingenommen werden. Daher ist es auch wichtig, dass Derivatepositionen stets nur einen geringfügigen Anteil des Depots ausmachen, damit auch Totalverluste mit einzelnen Positionen verkraftet werden können. Der Bund Future bleibt dennoch fortan interessant für eine Spekulation auf der Short-Seite. Anleger sollten zuvor aber den Bruch der eingezeichneten Aufwärtstrendlinie abwarten. Diese verläuft derzeit bei 122,35 Prozent.

Sollte der Bund Future unter 122,45 Prozent fallen, erscheint ein Wiedereinstieg auf der Short-Seite aussichtsreich. Anleger können auf den Bund-Future TOS (DZ) mit der ISIN DE000DZ9FR27 zurückgreifen.

Nasdaq 100 - Robuste Techs

Der US-Technologieindex Nasdaq 100 kann sich immer wieder über die psychologisch wichtige Marke von 1.500 Zählern "retten". Allerdings begrenzt bisher die 200-Tage-Linie bei etwa 1.512 Zählern das Kurspotenzial nach oben. Ob es wieder gelingt, den Aufwärtstrend wieder aufzunehmen, oder ob sich die Konsolidierung fortsetzt, ist noch nicht abzusehen. Short-Positionen sollten jedenfalls mit engeren Stopp-Marken versehen werden. Denn die Stärke der amerikanischen Aktienmärkte nach dem Terroranschlag in London mahnt zur Vorsicht. Die Indikatoren können bisher keine neuen Erkenntnisse liefern und stimmen fortan eher bearish. So tendiert der MACD weiterhin unterhalb seiner Trigger-Linie.

Für den Nasdaq 100 Sprinter (VON) mit der ISIN CH0021098881 sollte der Stopp auf 1.518 Zählern nachgezogen werden. So wird bei einem unerwarteten Ende der Konsolidierung im Nasdaq 100 der Verlust begrenzt.

AMEX BIOTECH - Biotech-Hype?

Seit April haben viele Biotech-Aktionäre große Freude. Seitdem ist der AMEX Biotech mehr als 20 Prozent gestiegen, zuletzt sogar gegen den Konsolidierungstrend im Technologieindex Nasdaq. Dabei markierte der Amex Biotech in der vergangenen Woche sogar ein neues Hoch seit Anfang 2002. Damit wurde erneut ein Kaufsignal generiert. Nun steht einem mittelfristigen Anstieg kaum noch eine Hürde im Weg. Unter den Technischen Indikatoren signalisiert zwar der RSI einen überkauften Zustand des Marktes, jedoch überwiegt aus markttechnischer Sicht das Kaufsignal durch den charttechnischen Kursausbruch. Anleger können an schwächeren Tagen bei Notierungen unter 580 Zählern einsteigen.

Im AMEX Biotech zeichnet sich nach dem Durchbruch der Widerstandslinie ein starker Aufwärtstrend ab. Anleger können bei Notierungen unter 570 Zählern den AMEX Biotech MINI (ABN) mit der ISIN NL0000195139 ordern.

Artikel aus DER AKTIONÄR 29/05

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV