- DER AKTIONÄR

Index-Check

Im Chartcheck empfiehlt DER AKTIONÄR Strategien, um von der Entwicklung der Märkte zu profitieren. Dabei ist es egal, ob es mit einem Börsenbarometer eher nach unten geht oder nach oben. Verdienen lässt sich an beiden Szenarien.

Im Chartcheck empfiehlt DER AKTIONÄR Strategien, um von der Entwicklung der Märkte zu profitieren. Dabei ist es egal, ob es mit einem Börsenbarometer eher nach unten geht oder nach oben. Verdienen lässt sich an beiden Szenarien.

DAX - Kursrutsch beendet?

Nach Markierung eines Dreijahreshochs bei 4.637 Punkten setzte eine Konsolidierung ein, die den Dax zunächst 120 Punkte nach unten drückte. Anschließend erholte sich der Deutsche Aktienindex von den Kursverlusten und konnte im Tagesverlauf sogar wieder die Marke von 4.600 Zählern überwinden. Die Höchstmarken von Juni wurden dabei dennoch nicht erreicht. Nach der ausgeprägten Aufwärtsbewegung ist aus charttechnischer Sicht eine deutlichere Konsolidierung notwendig, bevor der Dax seinen alten Aufwärtstrend wieder aufnehmen kann. Auch die Technischen Indikatoren deuten trotz Erholung auf eine Konsolidierung hin. So tendiert der MACD unterhalb seiner Triggerlinie weiterhin nach unten.

Der Einstieg auf der Short-Seite im Dax Put (CBK) mit der ISIN DE000CB27244 erfolgte etwas verfrüht. Solange der Dax aber sein Zwischenhoch bei 4.637 Punkten nicht überschreitet, bleibt der Put haltenswert.

Euro Stoxx 50 - Am Scheideweg

Mehrmals ist der Index für Eurolands Blue-Chips an die Marke von 3.200 Punkten herangelaufen, ohne sie überspringen zu können. Somit zeichnete sich in den vergangenen Tagen die Ausbildung eines Doppelhochs ab, das als erstes Warnzeichen für eine Trendwende gilt. Daraus ergibt sich ein interessantes Trading-Szenario: Schließt der Euro Stoxx 50 oberhalb der Marke von 3.200 Punkten, bieten sich Long-Positionen im Index an. Fällt er dagegen unter die eingezeichnete kurzfristige Aufwärtstrendlinie, die derzeit bei 3.150 Zählern verläuft, versprechen Short-Positionen hohe Kursgewinne.

Bei einem Schlusskurs über 3.200 Zählern erscheint Euro Stoxx 50 TOS (T&B) mit der ISIN DE000TB8VMG6 aussichtsreich, unter 3.150 Punkten ist dagegen Euro Stoxx 50 TOS Put (T&B), ISIN DE000TB8VMU7, zu empfehlen.

NASDAQ 100 - Unter 1.500

Der technologielastige US-Index Nasdaq 100 fiel in der letzten Juniwoche unter die psychologisch wichtige Marke von 1.500 Zählern. Damit wurde die Bedingung für den Einstieg in der Short-Position erfüllt, die in der vergangenen Ausgabe vorgestellt wurde. Bisher erwies sich jedoch die 90-Tage-Linie resistent gegen den Verkaufsdruck und bewahrte den Nasdaq 100 vor weiteren Kursabschlägen. Dennoch gibt es bisher keine Anzeichen für ein Ende des Konsolidierungskurses. Unter den Technischen Indikatoren stimmt der MACD weiterhin bearish. Der Indikator tendiert fortan unterhalb seiner gleitenden Durchschnittslinie leichter und unterstreicht damit den Konsolidierungskurs im Nasdaq 100.

Der Nasdaq 100 rutschte Ende Juni unter 1.500 Punkte. Damit war die Bedingung zum Einstieg im Nasdaq 100 Sprinter (VON) mit der ISIN CH0021098881 erfüllt. Der Stopp sollte bei 1.531 Punkten platziert werden.

Hang Seng - Neues Hoch

Der Hang Seng konnte Ende Juni sein Zwischenhoch von Dezember 2004 im Tagesverlauf überspringen und markierte somit ein neues Hoch seit März 2001. Zwar tendierte der Hongkonger Aktienindex unmittelbar danach leichter, dennoch gibt es Chancen auf einen Ausbruch nach oben. Um nicht auf ein so genanntes False Breakout (Ausbruch mit anschließend wieder fallenden Notierungen) hereinzufallen, sollten Long-Positionen erst nach Markierung eines erneuten Hochs aufgebaut werden - Notierungen über 14.365 Punkten. Die Börse in Hongkong gilt seit Jahren als eine der aussichtsreichsten Aktienmärkte weltweit, da sie unmittelbar von der hohen Wirtschaftsdynamik in China profitiert.

Übersteigt der Hang Seng sein Ende markiertes Hoch bei 14.365 Punkten, ist ein Einstieg auf der Long-Seite zu empfehlen. Das Hebelzertifikat Hang Seng MINI (ABN) mit der ISIN NL0000468791 eignet sich für eine Spekulation.

Artikel aus DER AKTIONÄR 28/05

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV