Vivacon
- DER AKTIONÄR

Immobilienbranche: Die Angst als Untermieter

Aktueller Situationsbericht

Aktien dieser Branchenvertreter waren vor der Subprime-Krise heiß begehrt. Im Zuge der Kreditturbulenzen verpufften nicht nur die Werte der Häuser, sondern auch so manche Aktie verlor kräftig an Wert. Als Beispiel sei Vivacon erwähnt: Die Aktie fiel nach ihrem Hoch auf bis zu 10 EUR pro Anteilsschein herunter. Im Jahr 2008 soll es nun wieder bergauf gehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: