QIAO XING UNIVERS...
- DER AKTIONÄR

Im Zeichen von Glück und Reichtum

Die Party dauert an. Mehrere Wochen sind in China für die Neujahrsfeierlichkeiten vorgesehen, das größte Fest im Riesenreich. Nach dem Mondkalender verheißt das neue Jahr des Schweins Glück und Reichtum und wer unter diesem Zeichen geboren wird, soll ein langes Leben in Wohlstand genießen können. Kein Wunder, dass die Behörden mit einem geburtenstarken Jahr rechnen.

So wie zahlreiche Länder Asiens hat auch China am Sonntag das neue Jahr eingeläutet. Das Jahr des Schweins verheißt Wohlstand – auch auf dem Aktienmarkt.

Die Party dauert an. Mehrere Wochen sind in China für die Neujahrsfeierlichkeiten vorgesehen, das größte Fest im Riesenreich. Nach dem Mondkalender verheißt das neue Jahr des Schweins Glück und Reichtum und wer unter diesem Zeichen geboren wird, soll ein langes Leben in Wohlstand genießen können. Kein Wunder, dass die Behörden mit einem geburtenstarken Jahr rechnen. Auch auf dem chinesischen Aktienmarkt hält die gute Stimmung an – allen Unkenrufen wegen einer möglichen Überhitzung der Wirtschaft zum Trotz. Dabei geraten zunehmend kleinere Unternehmen aus der zweiten Reihe mit jeder Menge Aufwärtspotenzial in den Anlegerfokus.

Schönheit für alle

Ein Paradebeispiel für diese bislang kaum bekannten Kursperlen ist Beauty China Holdings. Das Unternehmen mit Hauptsitz Hongkong verdient sein Geld mit dem ewigen Wunsch der Menschen nach gutem Aussehen – und verkauft in ganz China Hautpflegeprodukte und Kosmetika. Der Schönheitspalast setzt dabei auf seine beiden Mega-Marken „Colour Zone“ und „CharmingLady“. Mit seinen Produkten liegt Beauty China im boomenden China goldrichtig. Einkommen und Lebensstandard vieler Menschen steigen und mit den dickeren Portemonnaie sitzt auch das Geld für die tägliche Schönheit und den kleinen Lifestyle- Luxus lockerer. Seit Jahren verzeichnet der Kosmetikanbieter ein Umsatzwachstum von mehr als 30 Prozent pro Jahr und ein Nettogewinnplus von jährlich über 20 Prozent – mit ebenso gutem Ausblick.

Sportschuh treibt den Umsatz

China Hongxing Sports ist ein weiteres wenig bekanntes Unternehmen mit deutlichem Wachstumspotenzial. Der Konzern aus Quanzhou City im Südosten Chinas stellt Sportartikel für den heimischen Markt her und verdient mit seinem Label „Erke“ ähnlich wie Beauty China kräftig am wachsenden Wohlstand vieler Chinesen mit. Besonders erfolgreich ist dabei das Sportschuh-Geschäft, das für saftige Umsätze sorgt. Ein kleines Schmankerl am Rande ist ein Sponsorenvertrag, den der Konzern jüngst abgeschlossen hat: China Hongxing ist offizieller Ausstatter des Teams der Demokratischen Volksrepublik Korea, besser bekannt als Nordkorea, für die Olympischen Spiele in Peking 2008. Zudem stattet der Hersteller das Damen-Fußballteam Nordkoreas für die Weltmeisterschaft im September aus, die ebenfalls in China stattfindet. Das ungewöhnliche Marketing dürfte für viel Aufmerksamkeit sorgen.

Von einer wachsenden und immer kaufkräftigeren Mittelsschicht profitiert auch der Telefonfabrikant Qiao Xing Universal. Im boomenden Geschäft mit Mobiltelefonen und Festnetzgeräten für den chinesischen Markt spielt der Anbieter in der obersten Liga mit. Im Handysegment etwa ist Qiao Xing der viertgrößte Hersteller im Land. Und der Markt ist noch lange nicht gesättigt. Derzeit liegt die sogenannte Durchdringungsquote im Bereich Mobiltelefone bei etwa 35 Prozent. Zum Vergleich: In Europa liegt der Wert bei mindestens 90 Prozent. Besonders erfolgreich ist der Anbieter mit seinen Marken „CECT“ und „Cosun“. Die CECT-Handys A1000 und IP1000 etwa sind mit sehr leistungsfähigen Batterien ausgestattet, die anders als die Modelle der Konkurrenz Energie für 1.000 Stunden Standby-Funktion liefern. Qiao Xing verkauft seine Modelle über ein eigenes Ladennetz und hat unter anderem auch Kooperationen mit ausländischen Ketten wie Wal-Mart und ausländischen Telekomanbietern geschlossen, die im Reich der Mitte vertreten sind.

Dreifache Kurschance

Der Boom in China geht weiter, unter anderem getragen von einer wachsenden Mittelschicht, die sich mehr leisten kann und leisten will. Beauty China Holdings, China Hongxing Sports und Qiao Xing Universal verdienen daran unmittelbar mit. Letzterer Anbieter ist mit einem aktuell für 2007 geschätzten KGV von 6 am günstigsten bewertet, ist aber auch der spekulativste der drei Werte. Die China-Hongxing-Sports-Aktie verzeichnet die höchsten Handelsumsätze. Alle drei Werte eignen sich als Beimischung fürs Depot.

Erschienen in DER AKTIONÄR Ausgabe 10/2007.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Magazin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV