DAX
- DER AKTIONÄR

Im Tal der Tränen: Die Geschichte der Finanzmarktkrise

Ein Absturz kommt selten allein

Die Subprime-Krise verbreitet seit Monaten schlechte Laune an den weltweiten Finanzplätzen und verbrennt dabei Milliarden an Kapital. Eine negative Nachricht jagt die nächste. Viele Experten sahen oftmals die Krise als ausgestanden an, doch so leicht ließ sich der Schrecken des Marktes nicht vom Börsenparkett fegen. Das neuerliche Tal der Tränen trägt den Namen "Bear Stearns Pleite". Das DAF fasst die letzten Monate zusammen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

In Italien brodelt es - DAX bleibt cool

Der Regierungsvertrag in Italien zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega steht. Die beiden populistischen Bewegungen gehen mit ihren Plänen für niedrigere Steuern und höhere Sozialausgaben auf direkten Konfrontationskurs zu den Stabilitätsregeln der Europäischen Union. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX 13.000 - ist das zäh!

Der deutsche Aktienmarkt startet verhalten in den Handelstag. Wieder einmal pendelt er knapp unterhalb der wichtigen 13.000-Punkte-Marke, deren charttechnische Bedeutung damit zunimmt. Ein Ausbruch über diesen hartnäckigen Widerstand würde ein deutliches Aufwärtspotenzial freisetzen. mehr