Illumina
- Michel Doepke - Redakteur

Illumina: Wegbereiter der Personalisierten Medizin – Tenbagger mit viel Potenzial

Die Megatrends Personalisierte Medizin und Gen-Schere könnten ohne die innovativen Technologien von Illumina gar nicht erst vor dem Durchbruch stehen. Denn nur mithilfe einer Gensequenzierung können überhaupt erst defekte Gene aufgespürt oder maßgeschneiderte Therapien auf das Individuum zugeschnitten werden. Immer mehr Analysten erkennen diese Entwicklung und schrauben für die Illumina-Aktie ihre Kursziele nach oben.

Mit einem Kursziel von 230 Dollar hat Canaccord ein Zeichen gesetzt. Der Grund für die Anhebung von 215 Dollar sind die grandiosen Aussichten von Illuminas NoveSeq-Reihe. Die neue Generation der Gensequenzierer schafft es, ein menschliches Genom bis zu 70 Prozent schneller zu entschlüsseln. Gleichzeitig fallen dadurch die Kosten für den Vorgang rapide. Die Biotech-Schmiede hat sich zum Ziel gesetzt, schon bald den finanziellen Aufwand für die Entschlüsselung eines Genoms auf lediglich 100 Dollar zu drücken. Dieser technologische Fortschritt der Schlüssel zur Personalisierten Medizin und ermöglicht den gezielten Einsatz der Gen-Schere CRISPR.

Charttechnisch musste die Aktie zuletzt nach dem Überwinden der 200-Dollar-Marke den Rückwärtsgang einlegen. Das Ausbruchsniveau konnte die Illumina-Aktie im Anschluss bestätigen. Mittlerweile nimmt das Papier wieder Kurs in Richtung Jahreshoch bei 214,26 Dollar. Fällt diese Marke, wäre der Weg in Richtung Rekordhoch vom 31. Juli 2015 bei 242,37 Dollar frei.

Upside-Potenzial trotz hoher Bewertung

Im Jahr 2000 strebte Illumina an die Börse. Vom Startkurs aus konnte die Illumina-Aktie über 1.000 Prozent zulegen. Und die Kursentwicklung ist mehr als gerechtfertigt: Der Konzern hat die Diagnostik in den vergangenen Jahrzehnten mit geprägt und sich zur unangefochtenen Nummer 1 im Markt der Gensequenzierer entwickelt. Dank der Megatrends Gen-Schere und Personalisierte Medizin winken Illumina neue Wachstumsmärkte mit Milliardenpotenzial. Diese Aussichten sind mit einem KGV von 47 für 2018 bereits teilweise eingepreist. DER AKTIONÄR traut dem Titel trotzdem weitere Kurssteigerungen zu. Spekulative Anleger können weiter zugreifen. Kursziel: 225 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Top-Tipp Illumina: Einfach unglaublich

Illumina hat im zweiten Quartal 2018 die extrem hohen Erwartungen übertreffen können. Sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis je Aktie konnten die Amerikaner die Schätzungen deutlich übertreffen. In Summe traut sich Illumina im Gesamtjahr nun mehr zu. Die Kursreaktion: Ein Plus von rund sieben … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Illumina-Zahlen: Böse Überraschung?

Heute nach US-Börsenschluss wird Illumina die Zahlen zum zweiten Quartal 2018 veröffentlichen. Aufgrund der hohen Bewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 53 für 2019 darf sich das Unternehmen keinen Fauxpas erlauben. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten erwarten und wie sich Anleger … mehr