- Jochen Kauper - Redakteur

iBuy: Loewe-Aktie zeigt wieder Krallen: Apple-Gerücht nur neu aufgewärmt?

Einmal mehr sorgt das Gerücht über ein Interesse des High-Tech Konzerns Apple an Loewe für einen Sturm auf die Aktie des Premiumherstellers von Fernsehgeräten. Was ist dran an den Übernahmegerüchten?

Zahlen, Strategie, ein Ausblick auf die nächsten Monate, alles Dinge die bei Loewe derzeit völlig in den Hintergründ rücken. Dass es nicht gut steht, um die Zukunft des Kronacher Herstellers von Premium Fernsehern, steht außer Frage. Da kommt das Gerücht über ein Kaufinteresse von Apple mal wieder gerade zur richtigen Zeit.

News aus dem Frankenland

Am Markt kursiere ein Gerücht über ein mögliches Gebot in Höhe von rund vier Euro, so Händler am Frankfurter Börsenparkett. Bereits seit geraumer Zeit gebe es Spekulationen über einen Einstieg des iPhone-Herstellers ins Geschäft mit HD-Fernsehern. Die Loewe-Aktie zeigt eine beeindruckende Reaktion. Im Tagesverlauf kletterte das Papier um über 40 Prozent nach oben. "An den Gerüchten ist nach unserem aktuellen Kenntnisstand überhaupt nichts dran", so Loewe-Pressesprecher Dr. Roland Raithel.

Was machen die Altaktionäre?

Größter Loewe-Aktionär ist mit rund 30 Prozent der Anteile der japanische Elektronik-Konzern Sharp. Sharp gilt auch als ein zentraler Partner für mutmaßliche Pläne von Apple, ein eigenes Fernsehgerät auf den Markt zu bringen. Elf Prozent der Anteile hält LaCie. 15 Prozent der Loewe-Aktien liegen noch beim ehemaligen Loewe-Vorstand Rainer Hecker.

Abwarten

Die Loewe-Aktie ist am Mittwoch sicherlich der Star am Frankfurter Parkett. Nach Ansicht des AKTIONÄR sollte man nicht mehr auf den fahrenden Zug aufspringen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV