Hugo Boss
- DER AKTIONÄR

Hugo Boss: Schmuck & Kindermode im Visier

Einstieg für 2008 geplant

Der Modekonzern Hugo Boss will ab 2008 erstmals Kindermode für Zwei- bis Zwölfjährige und Schmuck anbieten. Das Unternehmen prüfe den Einstieg in das Schmuckgeschäft sowie die Kindermode, sagte Vorstandsvorsitzender Sälzer dem Wirtschaftsmagazin "Focus-Money". Darüber hinaus soll die Expansion der eigenen Läden vorangetrieben werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Hugo Boss: Neuer Boss bei Boss

Die Führungskrise beim Modekonzern scheint beendet. Claus-Dietrich Lahrs soll ab dem 01. August 2008 die Führung des Konzerns übernehmen. Derzeit ist der 44-Jährige noch Geschäftsführer von Christian Dior Couture. Er tritt die Nachfolge von Bruno Slzer an. Unterdessen steht Escada abermals im Fokus von Übeernahmegerüchten.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Hugo Boss: EBIT fällt vom Laufsteg

Der Modekonzern Hugo Boss konnte im ersten Quartal seinen Umsatz um 2% auf 510 Mio EUR steigern. Das EBIT sank hingegen um 5% auf 94 Mio EUR. Die Belastungen stammen von den Veränderungen im Vorstand, die in diesem Quartal stattgefunden haben.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Modebranche: Analyse von A. Schlipf (Bankhaus Metzler)

Themen des Gesprächs: Modebranche in Deutschland / Einschätzung der Lage bei Escada / Hugo Boss muss Lücke nach dem Weggang von Bruno Sälzer schließen / Sonderausschüttung bei Hugo Boss / Erwartungen an Gerry Weber für 2008 / Analyse der Aktienkurse / Rat an die Privatanleger. Dazu ein Interview mit Alexander Schlipf, Analyst beim Bankhaus Metzler.

mehr