Borussia Dortmund
- Werner Sperber - Redakteur

Hot Stock Report: Borussia Dortmund ist 50 Prozent mehr wert

Die Sachkenner des Hot Stocks Report verweisen auf den Wechsel von Henrich Mchitarjan vom Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund (BVB) zu Manchester United. Manchester überweist dafür 42 Millionen Euro nach Dortmund und damit zehn Millionen Euro mehr als bislang geschätzt. Das untermauert die These von stillen Reserven in Höhe von etwa 200 Millionen Euro in der Bilanz der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Diese stillen Reserven finden sich im Wert der Spieler des BVB. Demnach beläuft sich der eigentliche Buchwert der GmbH & Co. KGaA auf 530 Millionen Euro. Das wiederum sind 50 Prozent mehr als der aktuelle Aktienkurs. Anleger sollten die Aktie also kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Darum wird die BVB-Aktie steigen…

Eine sehr durchwachsene Saison ist zu Ende gegangen. Nicht oft konnte der BVB seine Anhänger überzeugen. Dennoch: Was bleibt, ist die Tatsache, dass sich der BVB für die lukrative Champions League qualifiziert hat. Jetzt gilt es schnellstmöglich die Weichen für die kommende Bundesliga-Saison zu … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: BVB vor Comeback?

Der DAX notiert zwar höher als am Vormittag, aber immer noch deutlich im Minus. Doch nicht alles fällt heute an der Börse. Die BVB-Aktie hat sich zum Wochenauftakt im schwachen Marktumfeld behauptet - vor allem der Neuzugang vom FC Chelsea, Michy Batshuayi, lässt die Aktionäre ein wenig aufatmen. mehr