SAP
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Hot-Stock der Woche und SAP: Neuer Großauftrag!

Der Hot-Stock der Woche aus Ausgabe 28/2014 erhält Rückenwind. Der Softwarespezialist hat gemeinsam mit SAP einen weiteren nordamerikanischen Großkunden gewinnen können. Dabei handelt es sich um das größte Einzelhandelsunternehmen Kanadas. Der Softwaregigant SAP hatte bereits im Dezember 2013 geholfen, einen Schweizer Großkunden zu gewinnen. DER AKTIONÄR schätzt, dass rund 15 Prozent der Umsätze auf die SAP- Partnerschaft zurückzuführen sind, Tendenz steigend.

Übernahme?

Dass SAP auf seinen Partner sehr große Stücke hält, wurde im Dezember deutlich: Im Rahmen einer Kapitalerhöhung sicherte sich der Konzern 5,3 Prozent der Aktien und ein Vorkaufsrecht für durch Gründer kontrollierte Anteile (rund 55 Prozent). Felix Ellmann von Warburg Research: „Die Übernahme durch SAP ist ein realistisches Szenario. Es kann jederzeit passieren.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr