Apple
- DER AKTIONÄR

200%-Hot-Stock springt auf Allzeithoch: Aussichtsreicher als Apple, Tesla, Nordex & Co

Der Aktienmarkt holt Luft. Kurz vor dem Jahresende hat der DAX in den vergangenen Tagen Federn gelassen. Auf der anderen Seiten des großen Teiches das gleiche Bild. Einzelne Werte jedoch halten dem Sturm stand. Der erst vor wenigen Tagen vom AKTIONÄR empfohlene Hot-Stock hat gar ein neues Allzeithoch erklommen. Anleger sollten der Aktie Beachtung schenken. Immerhin hat sie gut 200 Prozent Potenzial, und ist damit aussichtsreicher als so manch etablierter Titel.

54 Prozent in einem Monat. Die Aktie dieses kleinen Technologie-Unternehmens zählt zu den begehrtesten Titeln dieser Tage. Ihre Wertsteigerung ist verblüffend. Dass sie selbst dem Sturm der vergangenen Tage standgehalten hat, beeindruckt umso mehr. Erst vor wenigen Tagen vom AKTIONÄR empfohlen, hat der Hot-Stock im gestrigen Handel an der Wall Street ein neues Allzeithoch erklommen. Doch sein Potenzial ist damit längst nicht ausgeschöpft. Schreibt die Firma ihre Erfolgsgeschichte fort, ist mit ihren Anteilsscheinen in den kommenden Wochen und Monaten womöglich mehr Gewinn zu erzielen als mit etablierten und bekannten Werten wie Apple, Tesla und Nordex.    

Schließlich handelt es sich um einen Titel, der das Potenzial hat, sich im Wert zu vervielfachen. Das kleine Unternehmen mit Sitz in Kalifornien hat eine Technologie entwickelt, die zwei Megatrends unserer Zeit verbindet: Reisen und Telekommunikation. Es liefert das entsprechende, Millionen Dollar teure Equipment. Und verdient prächtig daran. Bereits im kommenden Jahr sollen die Kalifornier in die Gewinnzone vorstoßen. Die Aktie rollt zur Startbahn. Sie hat bereits Fahrt aufgenommen, doch der Abflug steht erst noch bevor. Das gestern erreichte Allzeithoch dürfte nur ein kurzer Zwischenstopp sein.    

Auch wenn der Hot-Stock – hierzulande kaum bekannt – von Tag zu Tag mehr Aufmerksamkeit bekommt, wird er vom Gros der Marktteilnehmer noch immer links liegen gelassen. Lange Zeit bewegte sich die Aktie sogar nur seitwärts, fand keine Beachtung und kam überhaupt nicht vom Fleck. Dann rutschte sie auch noch deutlich ab. Typisch für einen Nebenwert, einen Hot-Stock. Doch dann wurde sie entdeckt. Seither kennt das Papier nur eine Richtung. Die Umsätze ziehen deutlich an, und mit ihnen der Aktienkurs. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr