Hochtief
- Markus Bußler - Redakteur

Hochtief: Keine Hilfe durch die BaFin

Bei Hochtief hatte man eigentlich auf eine andere Entscheidung gehofft. Doch der Konzern musste im Übernahmekampf gegen den spanischen Angreifer ACS einen neuerlichen Rückschlag einstecken. Die Übernahme wird immer wahrscheinlicher.

Die Finanzmarktaufsicht BaFin sieht keine Belege für verbotene Absprachen zwischen ACS und dem Hochtief-Großaktionär Southeastern Asset Management. Hochtief hatte argumentiert, es hätte ein unzulässiges verdecktes Zusammenspiel gegeben. Ein Indiz: Der US-Fonds hatte seinen Anteil an Hochtief erst kurz vor dem Übernahmeangebot aufgestockt. Doch die BaFin sieht keine Anhaltspunkte für mündliche oder schriftliche Verträge. Auch Belege für Stimmrechtsabsprachen seien nicht gefunden worden.

Der Weg scheint frei

Nachdem ACS der Sprung über die 30-Prozent-Schwelle gelungen ist, können die Spanier Aktien über den Markt zukaufen und so eine Mehrheit von 50 Prozent + X an Hochtief aufbauen. Die letzte Hoffnung dürfte für Hochtief sein, das genügend Aktionäre von ihrer Offerte an ACS zurücktreten. Doch das dürfte eher theoretischer Natur sein.

ACS scheint bei dem Poker um Hochtief ans Ziel zu gelangen. Das deutsche Aktien- und Übernahmerecht gab Hochtief kaum Chancen, sich zu verteidigen. Durch den Sprung über die 30-Prozent-Hürde ist der Weg für die Spanier frei. Ein teureres Pflichtangebot, das sicher auch den Kleinaktionären zu Gute gekommen wäre, entfällt damit. Dennoch besteht derzeit kein Grund, sich von den Hochtief-Aktien zu trennen. Dass ACS weitere Aktien zukaufen wird, sollte den Kurs stützen. Zudem dürfte im Frühjahr der Verkauf beziehungsweise Börsengang der Concessions-Sparte beflügeln. Anleger sollten ihre Papiere weiter halten.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Hochtief

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Hochtief. mehr