Hochtief
- Markus Bußler - Redakteur

Hochtief: Im Würgegriff von ACS

Sicher, zu früh sollte man Hochtief nicht abschreiben. Doch die Chancen, dass Deutschlands größter Baukonzern eigenständig bleibt, sind gering. Mittlerweile hat ACS nach eigenen Angaben einen Anteil von 31,59 Prozent an Hochtief und hat damit die wichtige Marke von 30 Prozent übersprungen.

Die Hoffnungen von Hochtief richten sich jetzt auf eine letzte Frist: Sieben Bankarbeitstage haben die Aktionäre, die ACS ihre Anteile angedient haben, Zeit, von diesem Angebot zurückzutreten. Doch was sollte die Aktionäre zu einem solchen Schritt bewegen? Über ein Gegenangebot von Hedgefonds war bereits in den Medien spekuliert worden. Dahinter könnte der zweitgrößte Anteilseigner Katar stehen. Doch scheint das eher unwahrscheinlich zu sein.

Letzte Möglichkeiten

Hochtief könnte eine weitere Kapitalerhöhung aus dem Hut zaubern, die den Anteil der Spanier abermals verwässern könnte. Doch auch das gilt unter Experten als unwahrscheinlich. Zumal die Konzernspitze nach der letzten Kapitalerhöhung erklärte, weitere Kapitalmaßnahmen seien nicht geplant. Eine Möglichkeit wäre auch ein überraschend schneller Verkauf der Concessions-Sparte. Die Einnahmen könnten an die Aktionäre ausgeschüttet werden, was den einen oder anderen dazu bewegen dürfte, doch an seinen Hochtief-Papieren festzuhalten. Doch ist ein Verkauf so schnell möglich? Und würden sich wirklich genügend Aktionäre finden, die von dem Umtauschangebot zurücktreten würden? Auch diese Möglichkeit ist mit vielen Fragezeichen versehen.

Viele Chancen lässt das Deutsche Übernahmerecht Hochtief nicht, sich zu wehren. Anfang Februar dürften Anleger Gewissheit haben. Die Börse dürfte zwischenzeitlich das Überspringend er 30-Prozent-Hürde eingpreist haben. Ein Kursrutsch ist wenig wahrscheinlich, immerhin wird ACS weitere Anteile hinzukaufen und so ungewollt den Kurs stützen. Anleger bleiben bei ACS dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Hochtief

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Hochtief. mehr